Worauf kommt es bei Werbe-Content bzw. Spots wirklich an und wie generiert man effizient wirksame Spots & Co. Konkrete Antworten, Tipps & Co. erhalten Sie in diesem Vortrag anhand von Praxisbeispielen.
Jetzt dabei sein
Sie müssen etwas tun: Kunden und Konkurrenz drängen Sie dazu. Aber was ist der nächste Schritt? In dem Vortrag erfahren Sie, wie Sie mithilfe einer »Landkarte« besser durch notwendige Veränderungen in Business und Technologie navigieren.
Hier teilhaben
Product-Ads: Wie Amazons Werbeformate das Marketing verändern
Bild: Unsplash / Pixabay / CC0

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Amazon ist nicht nur ein Abverkaufskanal, sondern wird zunehmend zur Marketingmacht. Das zwingt Unternehmen, ihren Umgang zu überdenken
90 Prozent der Bundesbürger haben schon einmal beim Shopping-Giganten Amazon bestellt, 61 Prozent haben den Händler nach eigenen Angaben als Einkaufsquelle im "Relevant Set" - für immer mehr Menschen ist Amazon DIE Einkaufsmaschine überhaupt im Internet. Inzwischen werden 46 Prozent des gesamten deutschen Online-Umsatzes über Amazon erwirtschaftet, hat das Einzelhandelsforschungsinstitut EHI gerade erst herausgefunden (siehe Chart). Und weltweit rund 100 Millionen Prime-Kunden, die durchschnittlich mehr als 50 Bestellungen pro Kunden aufgeben, sorgen dafür, dass sich an dem Kräfteverhältnis im Handel auch in Zukunft so schnell nichts ändert. Immerhin: Rund 55 Prozent der Amazon-Umsätze werden in Deutschland über den Marketplace generiert, gehen also an Drittanbieter.

Gerade letzterer Umstand hat wohl dazu geführt, dass immer mehr Kunden ihre Shoppingsuche bei Amazon beginnen. Immerhin 55 Prozent der US-Amerikaner beginnen mit ihrer Produktrecherche direkt beim Retail-Riesen. Was es auf dem Amazon-Marktplatz nicht gibt, gibt es gar nicht.

Für Händler und Hersteller ist eine Sichtbarkeit in Amazons Produktdatenbank inzwischen fast ebenso wichtig wie eine Sichtbarkeit im Web überhaupt.

Entwicklung der Online-Umsätze bei Top-Händlern und deren Verteilung

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Die Schere geht immer weiter auseinander: Amazon generiert inzwischen 46 Prozent des gesamten Online-Umsatzes in Deutschland, 55 Prozent davon gehen auf das Konto des Marktplatzes.
(chart: IFH Köln)
Und auch bei Google hat bereits ein Paradigmenwechsel stattgefunden: Adwords-Anzeigen haben an Sichtbarkeit eingebüßt, Google Shopping-Anzeigen (PLAs) wurden dagegen aufgewertet. Google hat damit auf den

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Firmen / Sites:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?