In dieser Session erfahren Sie, wie Sie mit einer Sales-Enablement-Plattform alle Teams und Systeme auf einen Nenner bringen sowie Sales und Marketing konsequent auf Kunden und ihre Erwartungen ausrichten.
Hier kostenlos teilnehmen
Starre, monolithische Präsenz Center wandeln sich zu flexiblen und dezentralen Einheiten. Darüber hinaus können Unternehmen ihr Recruiting um begeisterte Kunden und Markenbotschafter erweitern. Erfahren Sie, wie Sie mit Markenbotschaftern das grenzenlose Potenzial von Remote Work im Customer Care entfalten können.
Jetzt kostenlos anmelden
Redakteurin Frauke Schobelt
Bild: Hightext Verlag

Im Gespräch bleiben

02.08.2021 - Die rechtlichen Hürden für eine allgemeine Impfpflicht sind hoch. Und das ist auch gut so. Um Impfskeptiker zu überzeugen, sind deshalb Aufklärung, Anreize und ein Dialog auf Augenhöhe gefragt.

von Frauke Schobelt

Ich muss zugeben, diese Impfdebatte nimmt mich emotional ganz schön mit. Auch in meinem persönlichen Umfeld gibt es zum Teil recht hitzige Debatten über das Für und Wider der Corona-Impfungen. Manche Argumente, wie die Angst vor Langzeitfolgen, kann ich sogar nachvollziehen, andere lassen mich ratlos oder wütend zurück. Wer zudem Betroffene kennt, die unter Long Covid leiden, kann die schlimmen Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung nicht einfach zur Seite wischen.

Ich selber bin aus Überzeugung geimpft. Ein Grund für meine Sorglosigkeit ist, dass ich seit meiner Kindheit geimpft werde, dies auch regelmäßig auffrische und damit nie schlechte Erfahrungen gemacht habe. Mein Auslandstudium in den USA hätte ich gar nicht antreten können ohne einen prall gefüllten Impfpass. Groß gefragt, ob mir das recht ist, wurde ich nicht.

Das, was anderen Angst macht, empfinde ich als großen Segen, nämlich die Schnelligkeit, mit der die Covid-19-Vakzine zur Verfügung standen. Ich bin überzeugt, dass nur mit genügend Impfungen weltweit die Corona-Pandemie eingedämmt und beendet werden kann. Was wäre denn auch die Alternative? Mein Friseur hat immer noch keine finanzielle Coronahilfe erhalten und hat jetzt keine Altersvorsorge mehr. Eine meiner Lieblingskneipen ist seit März 2020 durchgängig geschlossen. Wie soll der Neuanfang - auch in den Hochwassergebieten - gelingen, mit einem vierten, fünften, sechsten Lockdown? Die Impfung ist deshalb für mich auch ein Akt der Solidarität - mit all den M

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?