Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10er Set für alle Digitalen zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

Real stoppt Gesichtsanalyse in Supermärkten, Post macht weiter

29.06.17 Gesichtserkennung in Supermärkten wird es vorerst doch nicht geben, die Deutsche Post will aber offenbar an dem System festhalten

 (Bild: Norbi Fenced / Wikimedia)
Bild: Norbi Fenced / Wikimedia
Die Supermarktkette Real zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen hat die umstrittene Analyse von Gesichtern ihrer Kundinnen und Kunden (iBusiness berichtete Relation Browser ) nach wochenlanger öffentlicher Diskussion eingestellt. Dies teilte der Verein für Bürgerrechte und Datenschutz Digitalcourage zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit. Zuvor hatte der Verband Strafanzeige gestellt.

Eine solche Anzeige wurde auch gegen die Post gestellt, die solche Systeme ebenfalls in Testfilialen in Köln, Berlin, Hamburg, München und im Raum Augsburg betreiben soll.

Real und die Post haben Kamerasysteme getestet, die die Gesichter von Kundinnen und Kunden nach Alter, Geschlecht und Blickkontakt zum Werbebildschirm analysierten. Auf diese Weise konnte den Kunden passende Werbeeinblendungen präsentiert werden. Real setzte dazu ein System der Augsburger Echion AG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ein.

(Autor: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 29.06.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?