Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Ihr Team produziert viel Onlinecontent - aber die Sichtbarkeit lässt zu wünschen übrig? Trotz definierter Keyword-Strategien scheitert Ihre Agentur beim SEO-Erfolg? Der Vortrag zeigt, wie Sie Tools und Ressourcen wirklich erfolgreich einsetzen, um Ihre Texte sichtbar zu machen. Jetzt kostenlos anmelden.
Programm ansehen
In einer Zeit, in der die Markentreue der Kunden zunehmen sinkt, müssen Unternehmen Customer Experiences von beispielloser Relevanz erschaffen, um Kunden erfolgreich zu gewinnen, bedienen und zu binden. Erfahren Sie, wie Sie relevante und vernetzte Erlebnisse schaffen, die einen wahrnehmbaren Mehrwert für den Kunden bieten. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz.
Programm ansehen
Analyse Eingabegerät der Zukunft : Was kommt nach Siri und Alexa?
Bild: KristianDESIGN / Pixabay/ CC0

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Die Welt ist zu granular für das definitive Endgerät.
Als Apple 2007 das iPhone vorstellte, war es vor allem das Prinzip des Touchscreens, das eine neue Ära einläutete: Der war zwar grundsätzlich nicht neu, aber dank der nur Apple unter Steve Jobs eigenen Disruptions-Macht wurde die Kombination 'Finger plus Display' der neue Goldstandard des Interfaces. Seitdem hat sich wenig getan, wenn es um die Frage geht: Was wird die nächste - vielleicht ultimative - Generation des Eingabegerätes sein. Wir sind noch immer auf dem Stand von 2007 - allenfalls das Sprachinterface, 2011 wiederum von Apple in Form des Agenten Siri populär gemacht, hat noch ähnliches Potenzial ausgestellt.

Doch mit der Adaption hapert es: Man hört nicht einmal ansatzweise so viele Menschen mit ihrem Smartphone reden, wie man sie über ihr Smartphone streichen sieht. Worin liegen die Ursachen dafür? Und was wird das wegweisende Eingabegerät der Zukunft sein - besitzen wir es schon oder kommt noch etwas ganz anderes? Eine grafische Analyse der Vor- und Nachteile der Eingabegeräte in fünf Dimensionen zeigt das Marktpotenzial verschiedener Technologien auf und hilft die Frage nach dem Interface der Interfaces zu beantworten.

Hand vs. Sprache vs. Gedanke - Die Potenziale und Grenzen der HCI-Schnittstellen

Aktuell wird der technologische Alltag vor allem von drei Mensch-Computer-Schnittstellen (oder englisch: HCIs, Human-Computer-Interfaces) dominiert. Zwei weitere Technologien sind eher aktuell (noch) eher nischig: Die eine gibt es aktuell nahezu ausschließlich im Gaming, d

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?