Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

Wie Websitebetreiber Pinterest sperren können

21.02.12 Websitebetreiber können ab sofort mit einem Code, den sie in ihren Quellcode einbauen, das Speichern von Fotos und Bildern bei Pinterest zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser unterbinden und somit Urheberrechtsverstößen vorbeugen. Nutzer, die Bilder von entsprechend gesperrten Sites einbinden wollen, erhalten eine Nachricht, dass der Seitenbetreiber das 'Pinnen' deaktiviert hat. Das Start-Up bietet den Code an, um sich bei der Urheberdiskussion aus der Schusslinie zu bringen. Da bei Pinterest die gepinnten Bilder auf den Servern gespeichert werden, handelt es sich dem Gesetz zufolge tatsächlich um eine Verletzung des Urheberrechts.

Der Websitecode
<meta name="pinterest" content="nopin"/>

(Autor: Susan Rönisch )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.02.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?