In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie Zahlungswege im B2B-Marktplatz optimal steuern können und welche Zahlarten Ihnen besondere Vorteile verschaffen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Erfolgreich verkaufen im B2B-Commerce'
Sehen Sie, wie Sie innovationsfreundliche Umgebungen in Ihrem Unternehmen schaffen. Lernen Sie, wie Künstliche Intelligenz und IoT dazu beitragen können - und wie sie die richtigen Bausteine auswählen.
Zum Management-Webinar: Digitale Transformation im Unternehmen erfolgreich umsetzen

Endgeräte-Markt: Das Tablet ist doch noch nicht tot

04.08.17 2017 werden nach einer aktuellen Prognose des Digitalverbands Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Deutschland 24,1 Millionen Smartphones verkauft. Damit bleibt der Absatz gegenüber 2016 mit 24,2 Millionen Geräten praktisch unverändert.

  (Bild: Jeremy Keith / flickr.com)
Bild: Jeremy Keith / flickr.com
Bild: Jeremy Keith / flickr.com unter Creative Commons Lizenz by
Die Umsätze legen sogar um 4 Prozent von 9,4 auf 9,8 Milliarden Euro zu. Der Grund für die positive Umsatzentwicklung ist die steigende Nachfrage nach größeren Smartphones, sogenannten Phablets, die häufig auch leistungsstärker und teurer sind. So legen die Verkaufszahlen bei Phablets überdurchschnittlich stark um 8 Prozent auf rund 5 Millionen Stück zu. Der Durchschnittspreis für Phablets liegt mit 615 Euro deutlich über dem für kleinere Smartphones mit 352 Euro.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Der Absatz bleibt 2017 im Vergleich mit dem Vorjahr nahezu stabil.
(chart: Bitkom)

In den vergangenen zehn Jahren wurden nach Berechnungen des Bitkom insgesamt 180 Millionen Smartphones in Deutschland verkauft. Verbraucher und Unternehmen gaben in diesem Zeitraum insgesamt 67 Milliarden Euro für Smartphones aus. Aktuell nutzen rund 54 Millionen Bundesbürger ein Smartphone, das entspricht einem Anteil von 78 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren.

Trotz der steigenden Nachfrage nach größeren Smartphones entwickelt sich auch der Tablet-Markt in Deutschland nach der aktuellen Prognose stabil. So werden mit 6,6 Millionen Geräten fast ebenso viele verkauft wie im Vorjahr (6,7 Millionen verkaufte Tablets). Der Trend zu höherwertigen Geräten setzt sich fort und so legt der Umsatz sogar leicht um 2,4 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zu. Im Durchschnitt werden für ein Tablet 318 Euro ausgegeben.

Hinweis zur Methodik: Die Marktdaten basieren auf Untersuchungen von IDC zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und ergänzenden Berechnungen der Bitkom Research GmbH.

(Autor: Sebastian Halm )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 04.08.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?