Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10er Set für alle Digitalen zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen

Jeder Sechste shoppt mit dem Smartphone

10.05.16 Meist wird 'Mobile Shopping' einfach falsch verstanden: Weil auch das Tablet als mobiles Gerät zählt, werden in vielen Statistiken die Einkaufe, die von der Couch aus über das WLAN erledigt werden, als 'Mobile Commerce' klassifiziert. Eine Studie des Bitkom unterscheidet genauer und zeigt: Jeder sechste Smartphone-Nutzer benutzt sein Gerät zum Einkauf.

 (Bild: Unsplash/Pixabay)
Bild: Unsplash/Pixabay
17 Prozent der Smartphone-Nutzer haben bereits mit ihrem Gerät im Internet eingekauft. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Zehn Prozent der Smartphone-Nutzer shoppen sogar "sehr häufig" oder "häufig" per Smartphone, sieben Prozent "eher selten" oder "selten".

Vor allem die jungen Smartphone-Nutzer verwenden ihr Gerät gerne, um von unterwegs zu bestellen. So hat bereits jeder fünfte (20 Prozent) der 14- bis 29-jährigen Smartphone-Nutzer mit dem Handy geshoppt, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 17 Prozent. Aber auch in der Gruppe der 50- bis 64-jährigen Smartphone-Nutzer verwenden 14 Prozent das Handy zum Einkaufen, bei den Nutzern ab 65 Jahren sind es sogar 15 Prozent. Wenn es um das Shoppen per Smartphone geht, haben außerdem die Männer einen kleinen Vorsprung vor den Frauen: So sagen 20 Prozent der männlichen Smartphone-Nutzer, dass sie ihr Gerät schon einmal zum Einkaufen genutzt haben, bei den Frauen sind es 14 Prozent.

Der Bitkom hat für seine Umfrage 749 Smartphone-Nutzer ab 14 Jahren befragt. Die Frage lautete: "Jetzt nenne ich Ihnen verschiedene Smartphone-Funktionen. Bitte geben Sie für jede Funktion an, ob sie diese sehr häufig, häufig, eher selten, selten oder nie nutzen?" Die angegebenen Werte beziehen sich auf die Antwortoption "Online-Shopping". Nicht differenziert wurde allerdings danach, ob zuhause oder tatsächlich von unterwegs gekauft wurde.

(Autor: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.05.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?