Wie Sie den Medienbruch operativ meistern und vom Cookie über die Digitaldruckmaschine in den Briefkasten des Kunden kommen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Der Vortrag zeigt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von B2B E-Mailings auf.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

EU-Kommission: ACTA-Proteste sind "agressive pan-europäische Kampagne"

28.03.12 Die Proteste gegen das Anti-Piraterie- und Urheberrechtsschutz-Abkommens ACTA sind in den Augen der EU-Kommission zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser eine "agressive pan-europäische Kampagne", die von einer demokratisch nicht legitimierten Internetgemeinde getragen werde, so steht es in einem entsprechenden Sachstandsbericht, aus dem der Branchendienst Heise Online zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zitiert.

Der Bericht sieht ein Scheitern von ACTA als ein gefährliches Signal zur Glaubwürdigkeit der EU" an. Daher dürfe die EU dem Druck der Protest auf keinen Fall nachgeben. Die Kommission betrachtet zudem sämtliche Einwände gegen das Abkommen als unbegründet.

Die Kommission geht davon aus, das die bevorstehende Prüfung von ACTA (ob es rechtswidrige Bestimmungen enthält) vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) zügig erfolgt und die derzeit noch verbleibenden fünf Staaten das Abkommen dann unterzeichnen werden.

(Autor: Markus Howest )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 28.03.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?