Dieser Thinktank ist eine exklusive virtuelle Gesprächsrunde auf C-Level über E-Commerce und die Herausforderungen für erfolgreiches Katalogmarketing.
Jetzt mitdiskutieren
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

Tomorrow Focus steigert Umsatz und EBITDA

08.08.2013 Die Tomorrow Focus AG zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser verzeichnete im ersten Halbjahr 2013 mit einem Umsatz von 92,3 Millionen Euro eine Umsatzsteigerung von 31,8 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres. Allein für das zweite Quartal dieses Jahres verzeichnete der Konzern ein Umsatzwachstum von 33,7 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 46,1 Millionen Euro (+36,8 Prozent).

Konzern-EBITDA: Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) verbesserte sich im ersten Halbjahr 2013 auf 10,1 Millionen Euro nach 7,7 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (+31,2 Prozent). Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen des zweiten Quartals dieses Jahres verbesserte sich auf 5,3 Millionen Euro nach 3,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+51,4 Prozent).

Transactions: Maßgeblich ist die positive Geschäftsentwicklung des Transactions-Segments. Der Umsatz des Transactions-Segments verbesserte sich im Halbjahresvergleich um 44,7 Prozent von 51,5 Millionen Euro auf 74,5 Millionen Euro. Der Segmentumsatz für das zweite Quartal 2013 erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 52,1 Prozent von 23,8 Millionen Euro auf 36,2 Millionen Euro.

Advertising: Der Umsatz des Advertising-Segments reduzierte sich im Halbjahresvergleich leicht um 1,6 Prozent von 12,7 Millionen Euro auf 12,5 Millionen Euro. Grund sei der Verlust von Vermarktungsmandaten, die teilweise erst im Laufe des Jahres durch neue Partner wie Apple iAd und Huffington Post ersetzt werden. Im zweiten Quartal aber konnte Tomorrow Focus den Segmentumsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,5 Prozent auf 6,8 Millionen Euro erhöhen.

Technologies: Der Umsatz des Technologies-Segments reduzierte sich im Halbjahresvergleich aufgrund des reduzierten Volumens an Gegengeschäften um 8,6 Prozent von 5,8 Millionen Euro auf 5,3 Millionen Euro. Der Segmentumsatz für das zweite Quartal 2013 bewegte sich mit 3,0 Millionen Euro in etwa auf Vorjahresniveau.

(AutorIn: Verena Gründel-Sauer )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?