Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
iBusiness Executive Summary enthält monatlich die Zusammenfassungen unserer Trendanalysen und Zukunftsforschung. Während des Lockdowns können Sie sie hier
kostenlos und ohne Registrierung digital lesen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

Podcast-Aufrufe steigen weltweit

26.03.2020 Die Corona-Krise zwingt weltweit Menschen dazu, in ihren eigenen vier Wänden auszuharren, damit steigt die Sehnsucht nach Ablenkung und News. Davon können auch Podcasts profitieren.

 (Bild:  Csaba Nagy auf Pixabay)
Bild: Csaba Nagy auf Pixabay
Das globale Podcast-Netzwerk Acast zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser meldet sein bisher erfolgreichstes Wochenende mit einem Anstieg von 7 Prozent bei den weltweiten Aufrufzahlen. In absoluten Zahlen sind das mehr als 750.000 Hörer. In Deutschland stiegen die Hörerzahlen im Vergleich zum vorherigen Wochenende um 18 Prozent.

Podcasts bleiben weltweit populär, aber nicht alle Bereiche können davon profitieren. Vorläufige Verlierer der aktuellen Umstände sind Sport-Podcasts (minus 2 Prozent), da auf der ganzen Welt wichtige Sportveranstaltungen abgesagt oder verschoben wurden, zuletzt auch die Olympischen Spiele. Einen deutlichen Anstieg der Hörerzahlen verzeichneten dagegen die Themenbereichen Bildung, Unterhaltung, Wissenschaft und Medizin sowie Gesundheit mit jeweils mehr als 10 Prozent.

In Deutschland konnten die folgenden Genres im Vergleich zur Vorwoche deutlich zulegen:

  • Gesellschaft und Kultur: + 27%
  • Kinder und Familie: + 116%
  • Comedy: + 6%
  • Essen und Trinken: + 38%
  • TV und Film: + 4%
  • Musik: + 35%
  • Glaube und Religion: + 19%
  • Kunst: + 10%
Deutlich gestiegen ist die Zahl der Podcasts, die sich mit dem Virus beschäftigen. Seit dem 22. Januar wurden dazu weltweit mehr als 1.400 Podcast-Episoden veröffentlicht. Folgen, die "Corona" oder "Covid-19" im Namen tragen, wurden auf der ganzen Welt seit Ausbruch des Virus mehr als 27,5 Millionen Mal heruntergeladen.

Auch unter erschwerten Produktionsbedingungen wächst die Zahl der angebotenen Inhalte. Viele Podcast-Macher nutzen dabei neue Mittel und Wege, um weiterhin Episoden veröffentlichen zu können, beispielsweise in Form von Web- oder Telefonaufzeichnungen oder mit Indie-Podcasts, bei denen die Hosts nun aus der Isolation ihre Fans unterhalten.

(Autor: Frauke Schobelt )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Tags: Podcast Audio
Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 26.03.2020: