Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

 (Bild: )
Bild:

Executive Summary 17-18/2004

27.09.04

  • Sponsored Link: Werbung auf Google und Overture ist zur Zeit die billigste Onlinewerbung - jedoch nicht ohne Tücken.
  • Agenturauslastung: Die iBusiness-Umfrage enthüllt den Pegelstand bei Aufträgen und Neukundengeschäft
  • Frankfurter Buchmesse: Der Zustandsbericht des interaktiven Publishing zeigt einige neue Akteure in Frankfurt
  • Agenturstrukturen: Wer wachsen will, muss aufpassen. Die Redfaktion hat die Erfahrungen der letzten Jahre erfragt und die typischen Fallstricke identifiziert
  • Barrierefreies Internet: Wie man sich mit Dienstleistungen positioniert, die zunehmend auch von Privatunternehmen nachgefragt wird

Newslog: Die Analysen von September 2004


Weiterlesen
Bild:

Sponsored Links: Boomendes Billigmarketing

Suchmaschinen-Marketing ist zur Zeit eine der einfachsten und günstigsten Methoden, effektiv online zu werben - jedoch nicht ohne Tücken.
Weiterlesen
Bild:

Agenturauslastung: Jeder zweite Dienstleister rotiert

'Wie steht es in um Ihre Auftragslage? Was ist derzeit Ihr größtes Problem?' wollten wir auch in diesem Jahr von den Interaktiv-Dienstleistern wissen. Zentrales Ergebnis: Der Anteil der vollbeschäftigten Agenturen ist deutlich gestiegen, das Neukundengeschäft läuft aber nach wie vor nur sehr schleppend.
Weiterlesen
Bild:

Frankfurter Buchmesse 2004: Multimedialer Schwerpunkt im zweiten Anlauf

Auf der diesjährigen Buchmesse versucht der Messeveranstalter für die Zukunft einen Sammelpunkt für digitale Veröffentlichungen zu etablieren. Während erstmals auch kleinere Software- und Multimediahäuser auf dem 'Digital Marketplace' ihre Produkte feil bieten können, bietet dieser Gemeinschaftstand für die Branchendickschiffe keine Alternative. Vor allem nicht für die, die der Buchmesse in den letzten Jahren gänzlich fern geblieben sind.
Weiterlesen
Bild:

Agenturstrukturen: Wachstum will gelernt sein

Von der Zwei-Mann-Agentur zum großen Dienstleister ist es ein weiter Weg. Die Erfahrung zeigt, dass es im Wachstumsprozess spezielle Hürden gibt, die gemeistert werden müssen. Wie der Agenturchef seine Firmenstrukturen dabei anpasst, entscheidet maßgeblich über den wirtschaftlichen Erfolg.
Weiterlesen
Bild:

Barrierefreies Internet: Die Aufträge nehmen spürbar zu

Ein paar Multimedia-Dienstleister profitieren schon jetzt vom barrierefreien Internet. Viele Agenturen sind aber noch nicht am Markt positioniert. Dabei wird barrierefreies Webdesign auch zunehmend für private Unternehmen interessant.
Weiterlesen
Bild:

Schnell im Bizz: ITV: Die interaktiven Ausschalter

Weil in der Branche die Begriffsverwirrung zwischen 'digital' und 'interaktiv' chronisch ist, reden beim interaktiven Fernsehen Menschen mit, die davon keine Ahnung haben.
Weiterlesen
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks