Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Das 2004er Archiv

02.01.04

Bild:

Executive Summary 23-24/2004


  • Ebay und die Versandhändler:Wie sich die Versandhandelsbranche vor der Ebay-Gefahr schützt
  • Online-Abonnements für Business-Kunden: Welche Methoden funktionieren, um Geschäftskunden lukrative Online-Abonnements zu verkaufen
  • Initiativbewerbungen richtig filtern: Woran man einen kompetenten Interaktiv-Bewerber zuverlässig erkennen kann
  • Prinzip-Freude.de: Wie man online eine Automobilmarke erfolgreich positioniert
  • Die Multimedia-Branche stellt wieder ein: Wer jetzt die besten Karten hat und wie man sich seinen Traumjob angelt

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 22/2004: Das werden die Mega-Trends 2005


  • In der aktuellen Ausgabe der Exklusiv-Trendletter iBusiness Executive Summary prognostiziert die iBusiness-Redaktion, welche Themen, Märkte und Technologien im kommenden Jahr 2005 zu Mega-Trends werden. Und welche nicht.
  • der iBusiness Jahresplaner 2005 im Riesenformat DIN-A1 bietet neben einem voluminösen Kalendarium eine Überblick über die relevanten IT- und Interaktiv-Messen im kommenden Jahr. Er ist darum das ideale Tool für Messe-, Urlaubs- und Projektplanung
  • der iBusiness Einkaufsführer Internet/Intranet listet über 120 ausführliche Produktprofile von Entwicklungs- und Betreibersoftware - von Adserver bis Weblog.

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 21/2004


  • Interaktives Wirtschaftsklima Herbst 2004:: Warum Onlineprojekte beginnen, zu boomen und woran es liegt, dass in manchen Bereichen noch Flaute herrscht
  • Paid Content: Es haben sich einige Faktoren herauskristallisiert, die funktionieren, um Kunden zum Geldausgeben zu bewegen
  • BigArt.de: Was Webdesign damit zu tun hat, Kunst über das Web zu verkaufen
  • Interaktives Fernsehen: Es tut sich endlich was im deutschen ITV-Markt. Wo man sich jetzt Startlöcher dafür graben kann.

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 20/2004

  • Online-Abos für Endkunden: Warum Abonnements die bessere Art von Paid-Content-Angebot ist. Und welchses die Bedingungen sind, dass sie funktionieren.
  • Legalisiert Website-Diebstahl: Warum immer mehr deutsche Richter meinen, dass Webdesign nicht schützenswert ist. Und was Designer dagegen tun können.
  • Selbstvermarktung von Freelancern: Warum sich die Freischaffenden ins rechte Licht müssen. Und wie das erfolgreich auch ohne Marketingbudget funktioniert.
  • Body-Scanner: Warum das Verfahren zunehmend für ECommerce-Händler interessant wird. Und wo Agenturen dabei mitverdienen können.

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 19/2004

  • Frauen in Multimedia-Führungsetagen: Warum es immer noch sowenig Frauen in Interaktiv-Firmen gibt. Und was diese ihren Geschlechtsgenossinnen für die Karriere raten.
  • BGH-Urteil zu Gratis-Pitches: Wann ein Kunde legal Kreativleistung klauen darf. Und wie man es verhindern kann.
  • Pitchentgelte: Was vor Pitches schriftlich zu vereinbaren ist
  • Weblogs: Warum immer mehr Onlineverleger neben ihrem CMS Weblogs einsetzen. Und wie Weblogs auch in ihrem Businessumfeld funktionieren kann.
  • Blogosphäre: Wie die deutsche Webloggerszene tickt und warum sich Publisher ein Weblog leisten sollten



Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 17-18/2004


  • Sponsored Link: Werbung auf Google und Overture ist zur Zeit die billigste Onlinewerbung - jedoch nicht ohne Tücken.
  • Agenturauslastung: Die iBusiness-Umfrage enthüllt den Pegelstand bei Aufträgen und Neukundengeschäft
  • Frankfurter Buchmesse: Der Zustandsbericht des interaktiven Publishing zeigt einige neue Akteure in Frankfurt
  • Agenturstrukturen: Wer wachsen will, muss aufpassen. Die Redfaktion hat die Erfahrungen der letzten Jahre erfragt und die typischen Fallstricke identifiziert
  • Barrierefreies Internet: Wie man sich mit Dienstleistungen positioniert, die zunehmend auch von Privatunternehmen nachgefragt wird

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 15-16/2004

  • Dienstleistungs-Marketing: Eine neue Studie hat herausgefunden, wie Interaktiv-Dienstleister die Marketingfehler ihrer Konkurrenten vermeiden können.
  • Intelligente Videosysteme: Brillen als Multimedia-Endgerät versprechen gute Geschäfte
  • Öffentliche Ausschreibungen: Wie man erfolgreich öffentliche Etats an Land zieht. Mit Checklisten und Insider-Informationen von erfahrenen Ausschreibungs-Profis
  • Durchclick: Eine fast perfekte Website
  • ISO-Zertifizierung: Wann sich das Qualitätssiegel für Dienstleister lohnt
  • Interaktive Lieblingskunden: Für welche Kunden die Branchen besonders gerne arbeitet. Und warum

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 13-14/2004

  • Multimedia-Publishing: Wer im CD-ROM-, DVD- und Spielemarkt erfolgreich ist. Und warum.
  • Regionen-Ranking 'Ausbildung': Wo die meisten Multimedia-Unternehmen ausbilden. Und wo die Chancen am schlechtesten sind.
  • Virtuelle Marktforschung: Wie per Internet Produktverbesserung und -Qualitätssicherheit erledigt werden kann. Und welche Unternehmen sich dafür interessieren
  • Ideenklau und Abkupferei: Wie Agenturen sich wirksam vor der Übernahme Ihrer Ideen schützen können
  • Erhebung 'Multimedia-Investitionen': Welche Branchen in den kommenden Monaten in interaktive Medien investieren werden

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 11-12/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen lesen iBusiness-Premium-Mitglieder:
  • Website-Lokalisierung: Die wichtigsten Regeln, Tricks und Kniffe der Lokalisierungs-Gurus
  • Eigenmarketing: Wie beim Eigenmarketing von Interaktiv-Dienstleistern der Fleck die Mittel heiligt
  • Interaktives Wirtschaftsklima Frühsommer 2004: Mit welchen Projektbereichen es aufwärts geht. Und mit welchen nicht.
  • Mobil-Anwendungen: Die ersten Mobilspiele kriechen aus dem Handy hinaus auf die Strasse. Hier dräut ein Ende der LAN-Parties.
  • Spezialisten-Rankings: Die größten Interaktiv-Spezialisten für Marketing, E-Government, Event und Präsentation, Publishing, Wissensmanagement, Technische Dokumentation, Spiele, Virtual Reality, Kiosksysteme, Entertainment und Elektronische Kataloge
  • Sprechende Newsletter: Was ein neuer EMail-Trend für Sales- und Klickraten bedeutet

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 10/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen finden Sie:
  • Ranking der besten deutschsprachigen Multimedia-Regionen: Warum Bayern auf- und Hessen absteigt. Und was NRW richtig gemacht hat.
  • Ausbildungsplatzabgabe: Die Interaktiven müssen besonders viel zahlen, denn sie sind im Gesetz der Regierung leider nicht vorgesehen. Aber man kann sich vor den Zahlungen schützen.
  • Interaktive PR: Pressemitteilungen aus dem Multimedia-Umfeld, die an bestimmten Tagen verschickt werden, haben einen deutlich höheren Aufmerksamkeitswert.
  • Website-Lokalisierung: Richtig gemacht, sind mehrsprachige Websites signifikant erfolgreicher. Dienstleister können am Boommarkt Lokalisierung mitverdienen

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 09/2004

iBusiness-Premium-Mitglieder bekommen jetzt kostenlos das brandneue iBusiness-Toolboardposter Suchmaschinenmarketing mit 73 Tipps für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing sowie den aktuellen Rankings zum Thema auf dem Superformat DIN-A1.
Außerdem finden Sie:
  • Branchen als Akquisefelder: In welchen Branchen sich die Projektakquise wieder lohnt
  • Ranking:Die multimedial aktivsten Branchen
  • Freelancer: Wo Freiberufler die besten Chancen für neue Interaktiv-Projekte haben
  • Mehrstufige DRM-Systeme: Generationswechsel im Musikgeschäft

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 07-08/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen finden Sie:
  • Cifre Mista: Tiefe Einblicke in die Interaktiv-Branche
  • Online-Redaktionen: Warum Interaktive in den meisten Verlagen Menschen zweiter Klasse sind. Und was dagegen getan werden kann
  • Ebay: Auch für Online-Shops kann Ebay ein lukrativer Vertriebskanal sein. Wenn man weiß, wie es richtig geht.
  • Kabelnetze: Wie Bewegung in den deutschen Markt für Interaktives TV kommt. Und wie man daran verdient.
  • New Media Service Ranking: Die größten Interaktiven in Deutschland, Österreich und der Schweiz - nach Umsatz, Wachstum, Ausbildungsrate und Pro-Kopf-Umsatz

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 06/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen finden Sie:
  • Online-Medien: Welche Websites im letzten Jahr gewonnen haben und welche nicht
  • Online-Werbung: Welche Branchen mehr Geld ausgeben und warum
  • Permission-Marketing: Welche Anbieter gewinnen und welche verlieren
  • Rich Media: Warum Multimedia für Online-Werbung immer wichtiger wird
  • Rankings: Die größten deutschen Online-Werbevermarkter, die größten Permission-Marketing-Anbieter, die größten deutschsprachigen Affiliate-Anbieter, die größten deutschen Newsletter-Vermarkter

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 05/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen finden Sie:
  • Publikumszeitschriften im Web: Welche Online-Strategien die Verlagschefs verfolgen - und wer dabei Geld verdienen kann
  • Wiki: Wie eine altbekannte Technik in Intranet und Wissensmanagementsystemen Projektkosten senken und Produktivität steigern kann
  • Wo die Multimedia-Dienstleister stehen: Die Interaktiv-Branche im Zahlenspiegel: Branchenumsatz, Beschäftigungszahl, Gewinnentwicklung und Produktivität basierend auf den Zahlen des iBusiness Jahrbuch 2004

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 04/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen finden Sie:
  • Fachzeitschriftenverlage: Wie zwischen Kennziffer und Onlinewerbung neue Businessmodelle entstehen
  • Telekom: Was von einer Website tatsächlich zu halten ist, die einen Award gewonnen hat
  • Projektkalkulation: Manchen Agenturen ist es wurscht, ob sie Geld verdienen oder nicht
  • Betriebskosten bei Online-Projekten: Wie man ein Damokles-Schwert gesundheitsfördernd fest verankert

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 03/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen finden Sie:
  • Soziale Businessnetze: Wie man OpenBC und andere für erfolgreiche Geschäfte nutzt
  • Die wichtigsten Business-Netzwerke in Deutschland
  • Standarddienstleistungen: Was sich wirklich lohnt und wo man tatsächlich Geld sparen kann
  • Erfolgreiche Agenturen: Die erste Auswertung 2004

Weiterlesen
Bild:

Executive Summary 01-02/2004

Neben ausführlichen Analysen der Ereignisse der letzten Wochen finden Sie:
  • M- und E-Couponing: Wie man interaktive Gutscheine erfolgreich nutzt und vermarktet
  • Elfenbeintürme melken: Wie Interaktive das Know-how deutscher Hochschulen nutzen können
  • E-Learning: Was wirklich abgeht im deutschsprachigen ELearning-Markt

    Weiterlesen
    Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks