Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Affiliate Marketing ist der Hidden Champion unter den Marketingtools. Erfahren Sie, wie es auch mit geringem Budget und ganz ohne Kostenrisiko funktioniert.
Vortragsprogramm ansehen
Internationale Verkaufstätigkeit erfordert multilingualen Content. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Leben mit dem richtigen Übersetzungsprozess vereinfachen.
Programm ansehen

Security: Mit der Corona-Pandemie kommen die Cyberangriffe

10.11.2020 Zwei Drittel der großen Finanzdienstleister standen in den letzten 12 Monaten im Fokus eines Cyber-Angriffes. Die Befragten stellen einen direkten Zusammenhang mit der Pandemie her.

 (Bild: Jan Alexander / Pixabay)
Bild: Jan Alexander / Pixabay
Das geht aus einer neuen Studie des Data Security-Anbieters HelpSystems zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hervor, die heute veröffentlicht wurde.

Die Untersuchung mit 250 CISOs und CIOs in globalen Finanz-Dienstleistungsunternehmen zeigte auch die Auswirkungen, die Covid-19 auf die Cybersicherheit in diesem Sektor hat. 45 Prozent der Befragten berichteten von einem Anstieg der Cyber-Angriffe seit dem ersten Auftreten der Pandemie. Die Absicherung der Mitarbeiter in Homeoffices ist für 42 Prozent der FS-Firmen zu einem Hauptziel geworden, während fast die Hälfte (47 Prozent) ihre Investitionen in sichere Kollaborationswerkzeuge bereits erhöht hat.

92 Prozent der Finanz-Unternehmen haben ihre Investitionen in Cybersicherheit in den letzten 12 Monaten erhöht, 26 Prozent davon deutlich. Die Investitions-Prioritäten sehen CISOs in den nächsten 12 Monaten in den Bereichen der sicheren Dateiübertragung (64 Prozent), Absicherung von Homeoffice-Arbeitsplätzen (63 Prozent) und Cloud/Office365 (56 Prozent).

Die Untersuchung "Cybersecurity Challenges in Financial Services" ergab auch, dass die beiden Themen 'Schwächen im Lieferketten-Management' (46 Prozent) und 'verstärktes Arbeiten in Homeoffices aufgrund von Covid-19' (36 Prozent) das größte Schadenspotential aufwiesen. Das Ausmaß, in dem Covid-19 die Cybersicherheitsstrategien in Finanz-Dienstleistungsunternehmen auf der ganzen Welt beeinflusst hat, war den Befragten klar. Etwa ein Drittel der Befragten hatte schnell reagiert, um ihre regulatorischen Best Practices auf den neuesten Stand zu bringen, 46 Prozent hatten ihre Cybersicherheits-Schulungen und -Strategien neu bewertet, um den gestiegenen Homeoffice-Anforderungen zu entsprechen.

Fast die Hälfte der Befragten war der Ansicht, dass Covid-19 bereits in der Diskussion befindliche Veränderungen, wie z.B. den Umzug in Office 365, beschleunigt hat. Solche Veränderungen sind Teil umfassenderer digitaler Transformations-Strategien, die als die größte Herausforderung für Finanz-Dienstleistungsunternehmen angesehen wurden, sowohl jetzt als auch in den nächsten drei Jahren.

(Autor: Sebastian Halm )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken