Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier Marketingkopf 2020 wählen
Falls Sie auf einen Headlessansatz umschwenken möchten, zeigt Ihnen das Webinar produktneutral auf, welche Optionen Sie haben und erklärt, auf welche wichtigen Eckpunkte Sie dabei achten sollten.
Zum Programm des Webinars

App-Economy 2020: Konsumenten geben 100 Milliarden Dollar für Anwendungen aus

19.11.2019 2019 war das wohl entscheidendste Jahr für mobile Anwendungen überhaupt. In den ersten 9 Monaten stiegen die Verbraucherausgaben für Apps bereits um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr an. Doch das Jahr 2020 verspricht noch mehr: Die weltweiten Konsumausgaben von iOS und Google Play werden zusammen voraussichtlich einen Betrag von 105 Milliarden US-Dollar erreichen - Android-Stores von Drittanbietern nicht mit eingerechnet. Einen Großteil dieses Wachstums wird dabei den Abo-Diensten zugeschrieben.

 (Bild: HeikeAL/Pixabay)
Bild: HeikeAL/Pixabay
Außerdem liegt die Vermutung nahe, dass außerhalb der App-Stores die mobile Werbung einen noch größeren Teil des Marktes für sich einnehmen kann. Hier sollen die globalen Ausgaben im Jahr 2020 auf bis zu 240 Milliarden Dollar wachsen, verglichen mit 190 Milliarden Dollar im Jahr 2019, so der Daten- und Analysedienst App Annie zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser in seinen Mobile Trends 2020.

Im Jahr 2020 werden Verbraucher weltweit 674 Milliarden Stunden in den Kategorien Entertainment, Video-Streaming und Foto-Editing auf ihren Android-Handys verbringen. 2019 waren es rund 558 Milliarden Stunden. Den Löwenanteil tragen dabei vor allem die etablierten Player wie YouTube zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Netflix zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

Kurzfristig ist zu erwarten, dass die Streaming-Dienste das Wachstum der Download-, Nutzungs-, und Umsatzzahlen steigern. Außerdem werden neue Partnerschaften entstehen, die Abo-Pakete auf den Markt bringen. Um konkurrenzfähig zu bleiben, müssen Streaming-Dienste ihre Zielgruppen und Wettbewerber genau kennen.

Innovative Spiele bestimmen den Markt

Die Ausgaben für Mobile Gaming machen mittlerweile mehr als 50 Prozent aller Spieleinnahmen auf dem globalen Markt aus. Darüber hinaus führen Abonnements zu stärkerem Engagement und höherem Customer Lifetime Value. In den 12 Monaten bis Ende September 2019 boten über 95 Prozent der Top-100 Non-Gaming-Apps in den USA den Abo-Service direkt über In-App-Käufe an. Es ist zu erwarten, dass die weltweiten Verbraucherausgaben für Spiele in 2020 die Marke von 75 Milliarden US-Dollar überschreiten.

Trend: PWAs

Progressive Web Apps (PWAs) sind mobile Webseiten im Gewand einer App (iBusiness berichtete Relation Browser ). PWAs erhöhen die Conversions eine reibungslose Anwendung. Während die PWAs sich nicht für Anwendungen mit Login, wie Bank- und Kommunikationsdienste, eignen, werden sie umso wichtiger für Branchen wie Reisen, Einzelhandel und Nachrichten. PWAs bilden somit die perfekte Brücke zwischen Mobile Web- und App-Experience. Während der Download einer App immer noch wichtig für die Kundenbindung ist, wird die erste Begegnung mit der Marke wahrscheinlich anderswo stattfinden. Darüber hinaus unterliegen der Vertrieb und die Funktionalität von PWAs den Richtlinien von App Stores und Browser-Funktionen. Das bedeutet, dass der Fokus weiterhin auf nativen Apps liegen sollte. Marken, insbesondere in den Bereichen News, Einzelhandel und Reisen, bei denen Schnelligkeit und hohe Verfügbarkeit Priorität haben, sollten sich bemühen, PWAs in ihr Angebot zu integrieren.

(Autor: Sebastian Halm )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.11.2019: