Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen

Rückblick 2021 und Ausblick 2022: Rekordausgaben für Apps

30.12.2021 Verbraucherausgaben und Downloadzahlen sind auf einem Rekordhoch: Bis zu 25 Prozent Umsatzsteigerung verzeichnen Apps in iOS und Android. Roblox setzt als Trend-App neue Maßstäbe für ein Gaming-Metaverse, Dating- und Social-Apps füllen die Lücke von physischer Distanz.

 (Bild: Roblox)
Bild: Roblox
In der Coronapandemie hat sich der Mobile-Markt die Zeiten der sozialen Distanz zu Nutze gemacht und eine Masse an Innovationen und neuen Apps herausgebracht - sowohl für die berufliche als auch die private Nutzung. Die Gesellschaft scheint diese Entwicklung begeistert anzunehmen, das unterstreichen zumindest die Zahlen, welche das Daten- und Analyse-Team von App Annie in einem Jahresrückblick erhoben hat. Sowohl Verbraucherausgaben als auch Downloadzahlen erreichten 2021 neue Rekordwerte und stiegen um bis zu 25 Prozent innerhalb eines Jahres.

Umsätze steigen auf 135 Milliarden Dollar

Der Blick auf die Zahlen aus dem iOS und Google Play Store zeigt: Insgesamt stiegen die Download-Zahlen auf 140 Milliarden, das sind 20 Milliarden mehr als noch 2019. Weitaus eklatanter erscheinen die Zahlen der App-Einnahmen: Wurden im vergangenen Jahr noch 112 Milliarden Dollar weltweit durch Verbraucherausgaben eingenommen, stiegen die Umsätze 2021 auf 135 Milliarden Dollar an - das bedeutet einen Sprung um fast 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gamer sind dabei die größten Investoren: Sie machen ganze 60 Prozent der Einnahmen im iOS-Store aus, im Google Play Store sind es sogar 80 Prozent. Doch auch mit Social- und Entertainment-Apps werden knapp ein Drittel der Umsätze generiert. Diesen beiden Märkten wird für das Jahr 2022 ein Anstieg der Ausgaben auf 12 Milliarden Dollar prophezeit.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Apps rund um das TikTok-Universum sind stark gefragt.
(chart: App Annie)

Socialising, Streaming und Dating an der Spitze

Besonders Video-Sharing- und Video-Bearbeitungs-Apps verzeichnen ein rasantes Wachstum der Downloadzahlen. Ein Grund dafür ist der Wunsch nach personalisiertem Content. So befindet sich CapCut, ein im April 2020 veröffentlichtes Bearbeitungs-Tool für TikTok auf Platz eins der Breakout-Download-Charts, also jenen Apps, die binnen eines Jahres das stärkste Wachstum zu verzeichnen haben. Weitere "Ausreißer" hinsichtlich der Verbraucherausgaben oder aktiven Usern sind Youtube und Telegram. Aber auch TikTok weitet die Vormachtstellung weiter aus und kann durch enorme Wachstumssprünge die jeweils ersten Ränge besetzen.

Aber auch mobile Streaming-Angebote sind relevant für die User: YouTube steht mit drei Milliarden Dollar Verbraucherausgaben ganz oben auf dem Siegertreppchen. Eine gute Platzierung erreicht auch Disney+. Die Präsenz von TV-App-Anbietern könnte laut App Annie auch den bestehenden Streaming-Plattformen zukünftig Konkurrenz machen. Hierfür spricht auch die Vermutung, Disney+ könnte noch im Jahresverlauf 975 Milliarden Stunden Nutzungsdauer auf Android-Geräten für sich verzeichnen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Auch Games legten 2021 stark zu.
(chart: App Annie)

Deutschland geht auf Nummer sicher - und sucht ein neues Hobby

Die Pandemie regiert nach wie vor die Welt und überrascht Tag für Tag mit neuen Veränderungen. Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und Regelungen nicht zu verpassen, hat Deutschland vermehrt zu der App "Darf ich das?" gegriffen, die genau diese Gesetze tagesaktuell abrufen. Ein blieb jedoch das ganze Jahr über: Per Luca-App einchecken und den digitalen Nachweis zeigen. Die Treppchen-Besetzung dieser beiden Apps war demnach vorherzusehen. Besonders rasant haben sich jedoch die Download-Zahlen von Unterhaltungs- und Freizeit-Apps entwickelt. Die Second-Hand-Verkaufsplattform Vinted besetzt Platz 4 der Breakout-Download-Charts, CapCut Platz 5 und die Lippensynchronisations-App WOMBO Platz 8. Auffallend ist auch die Zunahme der Downloads von Opera News, eine App für nationale und internationale Nachrichten.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Apps rund um das Thema Covid19 waren besonders gefragt.
(chart: App Annie)

Roblox: Neue Metaverse-Maßstäbe für den Gaming-Markt

Die Breakout-Download-Charts der Gaming-Apps werden von Hyper-Casual Spielen wie Bridge Race, Hair Challenge oder Project Makeover angeführt. Im Gegensatz dazu verzeichnen Core Games wie Roblox und Genshin Impact die stärksten In-App-Ausgaben, letzteres hat außerdem ein enormes Wachstum von seinen monatlich aktiven NutzerInnen. Zu derartigen Apps gehören auch Spiele wie AmongUs und Pokémon Unite, da sie verstärkt soziale Interaktionen zumindest auf virtueller Ebene ermöglichen. Das Besondere an Roblox ist vor allem die Aufmachung: Die App ist mehr Plattform als Game, auf welcher User Freunde treffen, Spiele spielen sowie selbst kreieren können. Die ExpertInnen gehen davon aus, das derartige Apps neue Maßstäbe für den Gaming-Markt setzen, da sie Vorreiter oder sogar Pioniere - von Metaverse-Games sind.

(AutorIn: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken