Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie, wie Sie das neue Customer Experience / E-Commerce Zeitalter meistern und wie Sie sicherstellen, den Kunden zuerst zu erreichen.
Programm ansehen
Mit cleveren Tools können Sie die Arbeit Ihres Kampagnenmanagers um ein Vielfaches verkürzen und effizienter gestalten. Dieser Vortrag zeigt Ihnen best Practices.
Anmelden

App Store: Apple senkt Provision drastisch

19.11.2020 Apple senkt die Provisionen seines App-Stores für kleine Entwickler drastisch, um - so die offizielle Begründung - Programmierer in "wirtschaftlich herausfordernden" Zeiten zu unterstützen. Die anhängige gerichtliche Auseinandersetzung mit Spiele-Entwickler Epic Games erwähnt Apple mit keiner Silbe.

 (Bild: Pixabay/Heiko AL)
Bild: Pixabay/Heiko AL
Nachdem im Sommer der Konflikt um die App-Store-Provision in Höhe von 30 Prozent zwischen dem Fortnite-Entwickler Epic Games zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und dem iPhone-Hersteller eskaliert ist, gibt Apple nun nach: Ab dem 1. Januar 2021 werden die Gebühren für Softwareanbieter teilweise um die Hälfte reduziert. Offiziell hat der Schritt allerdings nichts mit dem schwelenden Streit zwischen Epic Games und Apple zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser zu tun und ist auch so gestaltet, dass der Fortnite-Entwickler nicht davon profitieren könnte. Trotzdem werten Branchenbeobachter die Aktion als Versuch, den App-Store aus dem gerichtlichen Schussfeld zu nehmen.

Konkret zahlen Entwickler, die im App-Store weniger als eine Million US-Dollar jährlich einnehmen, nur noch 15 statt der bisherigen 30 Prozent Provision auf den Verkaufspreis oder In-App-Käufe ihrer Anwendung. Auch junge Entwickler, die gerade erst gestartet sind, können an dem "App Store Small Business Program" teilnehmen. Die Einstufung wird jeweils anhand der Vorjahresumsätze vorgenommen und gilt - unabhängig von der weiteren Umsatzentwicklung - für ein vollständiges Jahr.

Steigen die Umsätze dann über die kritische Marke, wird im folgenden Jahr wieder der volle Provisionssatz fällig. Eine Neuaufnahme in das Programm kann jedoch beantragt werden, wenn die Marke erneut unterschritten wird.

Etwas merkwürdig: Apple definiert die maßgeblichen Erlöse als den Gesamtumsatz abzüglich der Verkaufsprovision. Dadurch ist es möglich, dass sich ein Entwickler allein durch die Einstufung in die höhere Provisionsstufe im Folgejahr wieder für das Small Business Programm qualifiziert. Ein Pingpong-Spiel wäre die Folge.

(Autor: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken