Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In Teil 2 des Webinar-Doppels erfahren Sie anhand von Anwendungsbeispielen aus deutschen Unternehmen, u.a. wie Sie mehr über das kanalübergreifende Kundenerlebnis und über tagesaktuelle Kundenbedürfnisse erfahren.
Kostenlose Anmeldung
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Krisenkommunikation: Die Dos und Don'ts für Ihr Überleben
Bild: Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Guter Vorsatz für 2020: Den Krisenplan aktualisieren und Mitarbeiter schulen.
Produktrückrufe, Umweltskandale, Compliance-Verstöße, Datenlecks: Früher oder später wird wohl jedes Unternehmen mit einer Krise konfrontiert, die das Kommunikationsteam und die Führung auf allen Ebenen fordert. Laut der Krisenmanagement-Studie 2018 von Deloitte zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser sehen sich 60 Prozent der Führungskräfte zunehmend häufiger mit Krisen konfrontiert. Um Schaden vom Unternehmen abzuwenden, heißt es dann, gut gewappnet zu sein und professionell zu reagieren. Dabei können auch digitale Tools helfen, die im Vorfeld Krisen vorhersagen oder Ernstfälle simulieren. Wie sich Unternehmen vorbereiten und was sie vor, während und nach der Krise beachten sollten, erklären Experten für Krisenkommunikation.

Krisenmanagement und Krisenkommunikation

Um eine Krise zu meistern und die Reputation zu erhalten, ist zum einen das operative Management einer Krisensituation nötig, etwa der Rückruf eines Produktes oder der Umgang mit einem Compliance-Delikt. Zum anderen gilt es die Kommunikation rund um die betreffende Krise zu steuern, das heißt, den Informationsfluss sicherzustellen und so Vertrauenswürdigkeit zu signalisieren, die durch die Krise hinterfragt wird. Klaus Weise'Klaus Weise' in Expertenprofilen nachschlagen , Managing Director von Serviceplan Public Relations zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen , plädiert dafür, Krisenmanagement und Krisenkommunikation gedanklich zu trennen. Dies empfiehlt auch Jakob Baugirdis'Jakob Baugirdis' in Expertenprofilen nachschlagen , Partner von Orca van Loon Communications zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser : "Handelt es sich bei Krisenkommunikation um strategische Kommunikation im Rahmen reputationsbedrohender Situationen, geht es im Krisenmanagement um das 'wirkliche' operative Management einer Krise.". Die Erfahrung von Klaus Weise: "Oft funktioniert das Management einer Krise deutlich besser als die begleitende Kommunikation." Hier lauern große Fallstricke, denn "Kommunikation kann in der Krise erheblichen Schaden verursachen", so Weise. Häufig bremsen

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken