Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Zukunftsforscher Joachim Graf stellt die Ergebnisse aktueller Studien vor und beantwortet die Frage: "Wie kommunizieren wir mit dem Kunden in Zukunft"?.
zum Programm der Virtuellen Konferenz
Bild: SXC.hu/jorge vicente

Neuer Microsoft-Browser: IE8 gefährdet Targeting und Tracking-Branche

29.08.2008 - Getrackt und getarget kann nur werden, was auch Spuren im Internet hinterlässt. Das neue Datenschutzkonzept im angekündigten Internet Explorer 8 (IE) von Microsoft soll diese Spuren beseitigen. Deutsche Targeting- und Tracking-Anbieter scheinen sich dieser Gefahr nicht bewusst: Hände vor die Augen und "Wen ich nicht sehe, sieht mich auch nicht."

von Olaf Groß

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Jörg Dennis Krüger Von: Jörg Dennis Krüger Expertenprofil , ConversionBoosting UG (haftungsbeschränkt) Relation Browser Zu: Microsoft gefährdet Targeting und Tracking-Branche 29.08.2008
Das Thema ist vielschichtig. Zum Einen ist es sehr zu begrüßen, dass Microsoft einen "Tarnmodus" plant. Datenschutz wird immer mehr an Wichtigkeit gewinnen und es muss möglich sein, ohne große Hinterlassenschaften zu surfen.

Die Tracking- und Testing-Branche ist davon aber nur sekundär beeinträchtigt. Zum Einen finden sich vielfältige Möglichkeiten des Testing und Tracking auch ohne Cookies, Referer-URLs u.ä. Dies ist zwar nicht so aussagekräftig, als wenn all dies zur Verfügung steht, jedoch eine Grundlage.

Zum Anderen werden Benutzer nicht generell mit Tarnkappenmodus unterwegs sein - denn sie werden viel vermissen. Vetrauenswürdige Sites werden von den Besuchern so weiterhin wertvolle Daten erhalten - andere nicht.

Die Entwicklung geht also in die richtige Richtung und macht es nur noch spannender diese Entwicklungen zu begleiten.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 29.08.2008:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?