Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
2019 und 2020 wird erfolgreiche One-to-One-Kommunikation mit dem Kunden für Unternehmen zur zentralen Herausforderung. Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und erfolgreiche Anwendungen.
zum Programm der Virtuellen Konferenz
Erfahren Sie in diesem Praxiswebinar, wie E-Commerce-Entscheider die Datenmenge bewältigen und wie sie ihr Produktmanagement langfristig erfolgreich gestalten.
Zum Programm des Webinars

Native Advertising: Google Mitarbeiter entwickelt Blocker

26.08.2014 Native Advertising ist ein Lieblingsthema der Werber - aber nicht der Online-Nutzer. Ein Google-Mitarbeiter hat nun ein Plug-In herausgebracht, dass Marketer mächtig ärgern dürfte: Es kennzeichnet Native Ads mit einem roten Balken.

Warnt, bevor man beginnt zu lesen: Ad Detector (Bild: Screenshot)
Bild: Screenshot
Warnt, bevor man beginnt zu lesen: Ad Detector
Während Werber noch darüber diskutieren, ob und wie native Ads ausreichend gekennzeichnet werden müssen, hat Google-Entwickler Ian Webster'Ian Webster' in Expertenprofilen nachschlagen zur Selbsthilfe gegriffen: Er hat das Browser-Plug-In "Ad Detector zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser " entwickelt, das verspricht, versteckte Anzeigen aufzuspüren und mit einem roten Balken klar hervorzuheben. Auch den Namen des mutmaßlich Werbungtreibenden soll das Programm nennen. Das Plug-In ist für Chrome und Firefox erhältlich.

(Autor: Dominik Grollmann )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Ian Webster
Firmen und Sites: ianww.com
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 26.08.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?