Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier Marketingkopf 2020 wählen
Hintergründe, Entscheidungskriterien und Erfahrungswerte fürs digitale Marketing. Das Webinar hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung, ob Headless für Sie relevant ist.
Zum Programm des Webinars

Lizenzgebühren: Streit zwischen Youtube und Gema ufert aus

16.06.2011 Seit geraumer Zeit streitet sich Googles zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Tochter Youtube zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte Gema zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser um die Ausstrahlung und Vergütung von Musikvideos. Nun hat die Gema eine Klage gegen YouTube eingereicht. Der Youtube-Betreiber Google sieht in Folge dessen die Grundlage für weitere Gespräche entzogen. Eine Lösung könne es "nur am Verhandlungstisch und ohne juristische Verfahren" geben, erklärte Sprecher Kay Oberbeck 'Kay Oberbeck' in Expertenprofilen nachschlagen . Eine Einigung auf absehbare Zeit werde es daher nicht geben.

(Autor: Susan Rönisch )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Kay Oberbeck
Firmen und Sites: gema.de google.de youtube.de
Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 16.06.2011:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?