Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern
Bild: jg

Suchmaschinenwerbung ist fast nicht kreativ

10.11.2006 - Gut Geld verdienen kann man in kreativen Berufen vor allem mit Kreativität. Deswegen wird beispielsweise ein Art-Director besser bezahlt als irgendeine digitale Klebemieze, die Scribbles in Illustrator nachbaut. Umsetzer und Umsetzerinnen gibt es nämlich deutlich mehr, als Erfinder, Gestalter, Entwickler. Auf das Geschäft mit Suchmaschinenanzeigen (denglisch: "Search Engine Marketing", Pseudosprech "SEM") bedeutet das vor allem eines:

von Joachim Graf

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Julia Karl, JuKa Satzschmiede Klebemieze und Spaß dabei 14.11.2006
Der Autor hat recht wenn er sagt, dass es wenig gute Gestalter auf dem Markt gibt. Aber als digitale Klebemieze (ich habe mir den Reinzeichnerzweig bewusst ausgesucht und mache ich gern!) muss ich mich nicht beschimpfen lassen. Das ist unprofessionell
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.11.2006:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?