Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.

Affiliate Marketing ist bei Digitalexperten der Hidden Champion unter den Marketingtools im E-Commerce. Zu teuer, zu aufwändig, zu kompliziert für die schlank aufgestellten Digitalmarketing-Budgets - so lauten meist die Vorurteile. Erfahren Sie, wie Affiliate Marketing auch mit geringem Budget und ganz ohne Kostenrisiko funktioniert. Sichern Sie sich Ihren Platz.
Programm ansehen
Internationale Verkaufstätigkeit erfordert multilingualen Content, der auch im PIM- oder Shopsystem abgebildet werden muss. Welche Varianten und Prozessmodelle gibt es? Welche Lieferkette passt zu mir? Was ist das richtige Setup für mein Unternehmen und welche Ziele möchte ich eigentlich erreichen? Erfahren Sie, wie Sie Ihr Leben mit dem richtigen Übersetzungsprozess zu vereinfachen. Jetzt anmelden.
Programm ansehen

Akzeptanz von E-Sport steigt

19.08.2019 Ob E-Sport ein richtiger Sport wie etwa Fußball, Ringen oder Wellenreiten ist, ist in Deutschland umstritten. Und auch die Bundesbürger sind gespalten: So meinen 31 Prozent der Befragten in einer repräsentativen Studie, dass E-Sport eine richtige Sportart sei. 65 Prozent sind nicht dieser Auffassung.

 (Bild: Valve)
Bild: Valve
2018 lag der Zustimmungswert noch bei 29 Prozent, 2017 bei 23 Prozent, so das Ergebnis einer Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Jeder Vierte (25 Prozent) meint aktuell sogar, E-Sport solle hierzulande offiziell auch als Sportart anerkannt werden (2018: 24 Prozent; 2017: 21 Prozent). "Mit E-Sport-Events werden mittlerweile rund um den Globus große Hallen gefüllt und hohe Millionenumsätze erzielt. Die gesamte Branche ist nicht nur immer stärker gewachsen, sondern hat sich auch zunehmend professionalisiert", sagt Bitkom-Präsidiumsmitglied Olaf May'Olaf May' in Expertenprofilen nachschlagen zu Beginn der Gamescom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , der weltweit größten Messe für Computer- und Videospiele.

Zugleich wächst in Deutschland das Interesse an E-Sport-Events, insbesondere unter den Gamern selbst: Zwar haben erst 6 Prozent derjenigen, die zumindest gelegentlich selbst spielen, schon einmal ein solches Event besucht (2018: 3 Prozent), 29 Prozent können sich jedoch vorstellen, eine solche Veranstaltung einmal live vor Ort zu besuchen (2018: 24 Prozent). 18 Prozent der Gamer geben an, sie wären selbst gern erfolgreiche E-Sportler.

Obwohl eine vollständige Anerkennung des E-Sports als eigene Sportart sowie die Schaffung einer olympischen Perspektive im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien festgehalten ist, ist eine Umsetzung vorerst nicht geplant. Der DOSB kündigte an, zwar virtuelle Sportspiele fördern zu wollen und dazu zu nutzen, junge Menschen in die Vereine zu holen - alle anderen Spiele des E-Sports fallen aus Sicht des DOSB jedoch nicht darunter.

(Autor: Christina Rose )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Firmen / Sites:
Tags:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?