Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie, wie eine nutzerfreundliche, barrierefreie Ausgestaltung von Touchpoints entlang der Customer Journeys aussehen kann und welche digitalen Tools und Projektmethoden Marketingverantwortliche dabei unterstützen.
Kostenlose Anmeldung
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Shopping-App-Studie (1): Wie der M-Commerce in Deutschland funktioniert
Bild: Pinterest

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Es gibt nur wenige Apps, die Onlinekäufer regelmäßig nutzen. Mehrstufige und medienübergreifende Anstoßketten sind vielversprechend.
Über die Hälfte des ECommerce-Umsatzes in Deutschland erfolgt mittlerweile direkt über Smartphones, der Anteil der Mobile Phones an der gesamten Customer Journey ist - bedingt durch den Einsatz bei Produktsuche und Inspirationeinholung - signifikant höher.

Ob und wofür die Bundesbürger mobile Shopping-Apps einsetzen, welche Apps bei den Bundesbürgern besonders beliebt sind und wie das Nutzungsverhalten ist, haben wir in einer exklusiven, sehr detaillierten Umfrage zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Appinio zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser im Oktober 2019 bevölkerungsrepräsentativ über den deutschen Mobile-Commerce-Markt erhoben. Das Ergebnis ist ein detaillierter Blick in den deutschen Konsumentenmarkt für Mobile-Shopping. Die Befragung ist für die Altersgruppen zwischen 16 und 69 Jahre repräsentativ, bildet also das Nutzungsverhalten der online und im Internet aktiven Gesamtbevölkerung für Deutschland ab.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Nutzung von M-Commerce in Deutschland und Einsatz von Shopping-Apps. Leseanleitung: 26 Prozent der Bundesbürger kaufen nicht mit dem Smartphone ein. Von den anderen verwenden nur 3 Prozent keine Shopping-App.
(chart: iBusiness/Appino)
Erstes Ergebnis: Rund drei Viertel aller Bundesbürger nutzen ihr Smartphone wenigstens gelegentlich, um im Internet einzukaufen. Das geht aus der Vorabbefragung zu unserer Studie hervor. Lediglich jeder vierte Bundesbürger gab in der Befragung an, prinzipiell nicht mobil einzukaufen. Die restlichen Befragten hat Appinio dann detailliert zu ihrem Mobilshopping-Verhalten befragt.

Es zeigt sich, dass diejenigen, die ihr Mobiltelefon zum Onlineshoppen verw

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?