Wo müssen Sie dieses Jahr wirklich investieren? Welche Tools erleichtern Shopbetreibern im härter werdenden Wettbewerb 2019 das Geschäft wirklich? Aufklärung bringt unsere Virtuelle Konferenz.
Programm und Anmeldung

Ü60-Shopper nutzen bevorzugt Apps statt Browser

04.01.2019 Auswertungen zeigen, dass die Generation Ü60 das Onlineshopping auf dem Desktop überspringt und direkt mit Mobile-Shopping einsteigt. Damit ist Mobile im Jahr 2019 für diese Zielgruppe treibende Kraft im E-Commerce. Dies legen Zahlen nahe, die der Shopsystemhersteller Websale zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen veröffentlicht hat.

 (Bild: Alexander/Flickr)
Bild: Alexander/Flickr
"Mobile First" entwickelt sich demnach in bestimmten Altersgruppen annähernd zu "Mobile Only". Besonders Online-Shopper der Generation Ü60 treiben die Bedeutung von Mobile für den E-Commerce weiter an. Wie die jungen Digital Natives nutzt diese Altersgruppe dabei überwiegend mobile Geräte, ist aber deutlich kaufkräftiger. Bereits heute haben - verteilt über alle Jahrgänge - Apps gegenüber dem Browser ein leichtes Übergewicht im Online-Shopping (52 zu 48 Prozent). Für die Altersgruppe 60 und älter steigt dabei die Verteilung deutlich zu Gunsten von Apps.

Um diese Zielgruppe optimal zu nutzen, empfiehlt es sich, in den Apps besondere Mehrwerte zu bieten und diese nicht nur als Verkaufsoberfläche zu sehen. Damit lassen sich die Kunden noch stärker an einen bestimmten Shop binden.

(Autor: Dominik Grollmann )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 04.01.2019:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?