Zukunftstragende Konzepte für Digital Businesses, die die Customer Experience fördern und gleichzeitig Kundenvertrauen ausbauen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Wie Sie Data-Driven Marketing mit crossmedialer Kundenansprache in einer Kampagnenmanagementlösung intelligent kombinieren und gewinnbringend einsetzen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Mobile Advertising (I): Google droht bei Werbeumsätzen die Facebook-Gefahr

20.03.14 In 2013 wuchsen die Ausgaben für mobile Ads um 105 Prozent - das macht einen globalen Gesamtumsatz von knapp 18 Milliarden Euro, hat Marktforscher Emarketer zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ausgerechnet. 2014 prognostiziert Emarketer ein 75-prozentiges auf 31,5 Milliarden. Das entspricht einem Viertel der digitalen Advertising-Ausgaben weltweit.

Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser werden dabei den Löwenanteil an Umsätzen einstreichen: In 2014 gehen 47 Prozent der mobilen Werbeausgaben an Google und 22 Prozent an Facebook. Facebook wächst dabei rasant und klaut der Suchmaschine mehr und mehr Anteile am Werbemarkt.

(Autor: Sebastian Halm )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.03.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?