Erfahren Sie, wie man durch Move2Cloud und damit moderner E-Commerce-Technologie den Fachhandel dabei unterstützen kann, Endkunden zu begeistern. Das Webinar zeigt, welche Entwicklungen Verbundgruppen und Großhandel beachten müssen - und wie es in der Praxis realisierbar ist, die Chancen des E-Commerce in einem mehrstufigen Vertrieb zu nutzen.
Jetzt kostenlos anmelden
IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Die künftigen Strategien für Markenartikler im E-Commerce
Bild: SXC.hu/Mark
Um sieben Uhr morgens erreicht das Onlineshopping-Fieber in der Regel seinen Höhepunkt. Startet die Berliner Einkaufs-Community Brands4Friends zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser doch genau zu diesem Zeitpunkt täglich ihre Verkaufsaktionen. Bis zu zwei Millionen Schnäppchenjäger warten dann gebannt zuhause vor ihrem Bildschirm. In der Hoffnung, vielleicht heute das begehrte Gucci-Kleidchen abzugreifen.

Brands4Friends ist ein Absatzkanal, den Markenartikler zunehmend für den Abverkauf von Restposten im Internet nutzen. Der Verkauf von Saisonware über geschlossene Shopping-Clubs ist aber nur eine Variante unter drei möglichen ECommerce-Strategien für Markenartikler. Denn verkaufen lässt sich Saisonware prinzipiell auch über offene Online-Outlets und Ebay-Markenshops. Wobei Markenartikler sich bei jeder Strategie gewisse Vorteile sichern, allerdings auch immer bestimmte Nachteile hinnehmen müssen.

Bei Shopping-Clubs wie Brands4Friends etwa erhalten immer nur registrierte Mitglieder einer Einkaufs-Community Zugang zu den Modeschnäppchen. Das Geschäftsmodell funktioniert. Über 85 Millionen Euro Umsatz peilt allein Brands4Friends in diesem Jahr mit seiner scheinbar exklusiven Online-Einkaufsmeile an. Und ist damit inzwischen in bester Gesellschaft.

Immer mehr Markenartikler fangen zur Zeit damit an, ihre Restposten über Shopping-Clubs zu verschleudern. Aktuell gibt es allein in Deutschland fast 20 verschiedene Anbieter, die ihren Mitgliedern exklusiv Markenware verkaufen. Zum Vergleich: Vor zwei Jahren waren es hierzul

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?