Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Auf dem Weg zur perfekten Personalisierung sollte man sich von Bauchentscheidungen trennen und stattdessen datenbasierte Personalisierungs-Strategien weiterentwickeln. Unser Webinar zeigt Ihnen fünf Methoden, die jede KI-Strategie erfolgreicher machen.
Zum Programm des Webinars
An zwei Tagen liefert Ihnen Virtuelle Trendkonferenz Hintergründe zu Marketing und E-Commerce 2020.
Jetzt kostenlos vorregistrieren

Tomorrow Focus erziehlt Rekord-Jahresumsatz

21.03.2014 Die Tomorrow Focus AG zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser erreichte 2013 den höchsten Jahresumsatz in ihrer Unternehmensgeschichte. Im Jahresvergleich stieg der Umsatz um 26,5 Prozent von 149,1 Millionen Euro auf 188,6 Millionen Euro.

Den größten Anteil am Gewinn hatte der Umsatz des Transactions-Segments, das im Jahresvergleich um 33,8 Prozent von 109,3 Millionen Euro auf 146,2 Millionen Euro wuchs. Dies ist zum einen der Holidaycheck AG zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , die ihren Umsatz zweistellig steigern konnte, und zum anderen das Arztempfehlungsportals Jameda zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser zu verdanken, das eine Umsatzsteigerung im oberen zweistelligen Prozentbereich einfuhr. Die Umsätze von Elitapartner zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser stagnierten und die Vermittlung klassischer Pauschalreisen Dritter sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Der Umsatz des Advertising-Segments verbesserte sich im Jahresvergleich um 8,9 Prozent von 27,3 Millionen Euro auf 29,7 Millionen Euro. Sowohl das Nachrichtenportal Focus Online zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser als auch das Elternportal Netmoms zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und das Börsenportal Finanzen100 zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser konnten im Geschäftsjahr 2013 ein jeweils zweistelliges Umsatzwachstum erzielen.

Die Geschäftsjahre 2012 und 2013 waren von vier Unternehmensakquisitionen und drei Unternehmens- und Markenveräußerungen geprägt. Die Konsolidierung der erworbenen Unternehmen und die Entkonsolidierung der veräußerten Unternehmen und Marken führten zu umfangreichen bilanziellen Effekten. Das um diese Effekte bereinigte operative Konzern-EBITDA belief sich im Geschäftsjahr 2012 auf 19,8 Millionen Euro und im Geschäftsjahr 2013 auf 19,5 Millionen Euro. Auf dieser Basis geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2014 von einem Ergebnis- und Umsatzwachstum im niedrigen, zweistelligen Prozentbereich aus.

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.03.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?