Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In Teil 2 des Webinar-Doppels erfahren Sie anhand von Anwendungsbeispielen aus deutschen Unternehmen, u.a. wie Sie mehr über das kanalübergreifende Kundenerlebnis und über tagesaktuelle Kundenbedürfnisse erfahren.
Kostenlose Anmeldung
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

Erlebnis Einkauf: In puncto Emotionalisierung muss der Onlinehandel dazu lernen

21.03.2014 Das Erlebnis beim Onlinekauf ist aus Expertensicht ein wichtiges Thema für die Zukunft. In Sachen Emotionalisierung kann und muss der Onlinehandel allerdings noch einiges vom stationären Handel lernen. Standen in der Vergangenheit häufig Offline-Online-Preisstrategien im Fokus des Handels, werden sich die Unternehmen zukünftig auch mit dem Thema Erlebnis detaillierter auseinandersetzen müssen. Dies zeigen die Ergebnisse des Whitepapers "Erlebnis im Handel - auch online alle Sinne ansprechen?!" des ECC Köln zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser in Zusammenarbeit mit CoreMedia zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen , IBM zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und T-Systems Multimedia Solutions zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen .

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Erlebnisvermittlung und Markenversprechen sind dabei oft eng miteinander verbunden, verdeutlicht die Studie. Umso wichtiger werde es, die Identifikationspunkte und Kontaktstellen der Kunden mit der Händler-Marke möglichst konsistent zu gestalten.

Einheitliches Markenbild über alle Kanäle ist zentral


Erlebnisse im Handel wirken sich positiv auf den Umsatz aus, verbessern die Kundenbindung und erhöhen die Weiterempfehlungsbereitschaft. Die größte Herausforderung, so ein Ergebnis der Studie, liegt darin, das emotionale Shopping-Erlebnis über alle Kanäle hinweg gleich gut zu transportieren. Das bedeutet auch, die Emotionalisierung des Ladengeschäfts authentisch in den Onlineshop zu übertragen. Eine Hürde ist dabei, die fehlende sinnliche Erfahrung über den Bildschirm zu vermitteln. Erwartungen und Bedürfnisse, die in einem Kanal geweckt werden, müssen online ebenso erfüllt werden, wie im Laden vor Ort.

"Wir beobachten einen deutlichen Bedeutungszuwachs, was die Emotionalisierung von Onlineshops angeht. Gut aufbereitete Informationen, ansprechend inszenierte Themenwelten und Personalisierungen von Inhalten und Ansprache können dabei helfen, Shopping-Erlebnisse zu kreieren und die Lücke zwischen den Kanälen zu schließen", so Boris Hedde'Boris Hedde' in Expertenprofilen nachschlagen , Geschäftsführer des IFH Köln zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

(Autor: Markus Howest )

Marktzahlen zu diesem Artikel:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?