Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
iBusiness Executive Summary enthält monatlich die Zusammenfassungen unserer Trendanalysen und Zukunftsforschung. Während des Lockdowns können Sie sie hier
kostenlos und ohne Registrierung digital lesen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

Twitter in der Türkei gesperrt: "Wir werden sie alle auslöschen"

21.03.2014 Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan'Recep Tayyip Erdo&gan' in Expertenprofilen nachschlagen hat Twitter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser sperren lassen, berichtet der Fokus zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . In weiten Landesteilen sei der Dienst nicht erreichbar. Damit setzt Erdogan seine Drohungen, gegen soziale Medien vorgehen zu wollen in die Tat um.

Was soziale Medien generell betrifft hat Erdogan offensichtlich noch weiter gesteckte Ambitionen: "Wir werden sie alle auslöschen" zitiert der Fokus eine Äußerung des Premiers, die sich auf Facebook zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Twitter und Co bezieht.

Seinen rund zehn Millionen türkischen Nutzern hat Twitter bereits einen Weg geschaffen, Tweets stattdessen via SMS abzusetzen.

Anlass für das Vorgehen gegen Twitter sind anscheinend wiederholte Attacken gegen Erdogan via Social Media. Aber offenbar spielt auch die virale Verbreitung von unangenehmen Telefonmitschnitten eine Rolle: In den noch nicht als echt bestätigten Aufnahmen fällt auf Erdogan der Verdacht der Korruption und die Vergabe von Regierungsaufträgen beeinflusst zu haben.

(Autor: Sebastian Halm )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Tags: Zensur Türkei
Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.03.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?