Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10er Set für alle Digitalen zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen

Lieferkosten, Zahlart, miese Infos: Das sind die größten Abtörner für internationale Shopper

16.09.15 Eine aktuelle Umfrage von Ebay Enterprise nennt die wichtigsten Faktoren und Turn-Offs für europäische Käufer.

 (Bild: Bankenverband)
Bild: Bankenverband
Bild: Bankenverband unter Creative Commons Lizenz by-nd
Günstige Lieferkosten sind das ausschlaggebende Kriterium für Konsumenten, auch bei Händlern im Ausland einzukaufen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle "Buying Across Borders Report" von Ebay Enterprise zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , in dem das Unternehmen die wichtigsten Faktoren ermittelte, welche den Absatz ins Ausland im Vorweihnachtsgeschäft ankurbeln könnten. Die Ergebnisse zeigen, dass bei Online-Einkäufen im Ausland erschwingliche Lieferkosten den größten Einfluss auf die Kaufbereitschaft der Konsumenten haben.

Im Rahmen der Studie wurden europäische Konsumenten dazu befragt, welche Faktoren den größten Einfluss auf ihre Entscheidung haben, ein Produkt bei einem Anbieter im Ausland zu kaufen. Die fünf Kriterien mit dem größten "Abschreckungsfaktor" für internationale Bestellungen sind laut dieser Ergebnisse:

  1. Zu hohe Lieferkosten (80 Prozent)
  2. Nichtverfügbarkeit der bevorzugten Zahlungsmethode (74 Prozent)
  3. Mangelhafte Produktinformationen, Bildmaterial, Text und Videoinformationen ( 68 Prozent)
  4. Zu lange Lieferzeiten (64 Prozent)
  5. Preisunterschiede aufgrund von Währungs-Wechselkursen (57 Prozent)

Wenn es um Auslandseinkäufe geht, so hängt der Umfrage zufolge die Kaufbereitschaft europäischer Kunden stark von der Größe des Einkaufs beziehungsweise von dessen Gesamtwert ab. So gaben drei Viertel (74 Prozent) der Befragten an, dass für sie der Kundenservice, und dabei insbesondere die Rücksendebestimmungen, gerade bei dem Kauf von High-End-Produkten und Luxusgütern aus dem Ausland ausschlaggebend sind. Im Gegensatz dazu betrachtete gerade einmal ein Viertel (27 Prozent) von ihnen dies auch als Priorität für den Kauf von Waren zu niedrigeren Preisen wie DVDs oder Büchern.

Die Umfrage ergab außerdem, dass Kunden, die hochwertigere Luxusgüter aus dem Ausland bestellen, meist auch eher bereit sind, mehr Geld für die Lieferung zu zahlen oder länger auf ihre Bestellung zu warten, als die Käufer preiswerterer Waren. Hier ergibt sich für Händler die Chance eines Up-Selling von Premium-Lieferdiensten für hochwertigere internationale Bestellungen.

(Autor: Dominik Grollmann )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 16.09.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?