A/B-Tests gehören längst zum zentralen Lösungsportfolio in Onlinehandel und Marketing. Doch die Wenigsten setzen sie richtig ein. Unser Webinar hilft Ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Zum Programm des Webinars
Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen

Facebook zensiert Norwegens größte Zeitung : 'Zuckerberg missbraucht Macht'

09.09.16 Nach der Zensur journalistischer Inhalte hat Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Norwegenes größte Zeitung gegen sich aufgebracht: Das soziale Netzwerk forderte Aftenposten zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zur Löschung eines Bildes auf und setzte diese kurz darauf eigenmächtig um, noch bevor die Zeitung antwortete. Grund: Das zensierte Bild zeigte ein nacktes Mädchen. Und ist eines der berühmtesten Fotos der Geschichte der Kriegsberichterstattung.

 Aftenposten-Chefredakteur Hansen vor dem Pulitzerpreis-gekrönten Pressefoto des Jahres 1972 'The terror of war' (Bild: Aftenposten/iBusiness (Screenshot))
Bild: Aftenposten/iBusiness (Screenshot)
Aftenposten-Chefredakteur Hansen vor dem Pulitzerpreis-gekrönten Pressefoto des Jahres 1972 'The terror of war'
Die Fotografie 'The terror of war' von Nick Út'Nick Út' in Expertenprofilen nachschlagen zeigt eine Gruppe weinender Kinder, die vor einem Napalmangriff fliehen. Und eines ist nackt. Grund genug für Facebook, den internen Moralkodex zu aktivieren und den Post des Aftenpostens zu löschen. Dessen Chefredakteur Espen Egil Hansen'Espen Egil Hansen' in Expertenprofilen nachschlagen schreibt nun in einem offenen Brief an Mark Zuckerberg'Mark Zuckerberg' in Expertenprofilen nachschlagen persönlich, dass es bedenklich sei, ein Kriegsreportage-Foto auf eine Stufe mit Kinderpornographie zu stellen und warf Zuckerberg, dem 'mächtigsten Publisher der Welt' Machtmissbrauch vor.

(Autor: Sebastian Halm )

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.09.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?