Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Quengelfreie Zone Web: Onlinehandel holt beim Spielwarenverkauf auf

17.06.15 Fachmärkte und Fachhändler teilen sich rund 50 Prozent des Spielwaren-Marktes, doch die Internet-Pure-Player holen auf.

  (Bild: RyanMcGuire/Pixabay)
Bild: RyanMcGuire/Pixabay
Im vergangenen Jahr erreichten die reinen Online-Händler einen Marktanteil von 13,3 Prozent - das entspricht einer Steigerung um fast zehn Prozentpunkte innerhalb der letzten sechs Jahre.

Die Studie folgert: Beim Online-Kauf von Spielwaren sei gerade für Eltern Convenience wichtig. Der sogenannte Quengel-Faktor spielt beim Online-Shopping keine Rolle.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Fast zehn Prozentpunkte mehr in 2014 als 2008 für die Shops, der Fachhandel verliert leicht.
(chart: IFH)

Die Online-Umsätze mit Spielwaren sollen zukünftig weiter steigen, so der 'Branchenfokus Spielwaren' des IFH Köln zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

(Autor: Sebastian Halm )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.06.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?