Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen

Ranking: Die größten deutschen Onlineshops 2011

18.08.2011 Der größte Onlineshop der Welt, Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , ist nach wie vor auch in Deutschland der größte Webshop. Dies geht aus dem Ranking der umsatzstärksten 100 deutschen Onlineshops hervor, das iBusiness jetzt als Poster und online veröffentlicht hat.

In Zusammenarbeit mit dem EHI Retail Institute zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat iBusiness Deutschlands führende Onlineshops nach ihren Umsätzen für das Geschäftsjahr 2010 befragt. Bereinigt um Offline-Umsätze sowie um Umsätze, die außerhalb Deutschlands erwirtschaftet wurden, ergibt sich für die Topten folgendes Bild:

1. Amazon (Vorjahresplatzierung: 1)
2. Otto zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (2)
3. Neckermann zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (5)
4. Telekom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen (3)
5. Conrad zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen (4)
6. Bonprix zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (8)
7. Weltbild zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (7)
8. Thomann zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (6)
9. Notebooksbilliger zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (10)
10. Baur zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (9)

Die Zusammensetzung der Topten hat sich im diesjährigen Ranking nicht verändert, allerdings hat es ein paar Positionswechsel gegeben. Konnten sich Amazon und Otto wie im letzten Jahr die beiden ersten Plätze sichern, rückten Neckermann und Bonprix um zwei Plätze nach oben auf Platz drei beziehungsweise Platz sechs. Den größten Verlust um zwei Plätze nach unten musste das Online-Musikhaus Thomann verkraften.

Das vollständige Ranking der 100 umsatzstärksten Shopping-Portale und Online-Shops ist online abrufbar Relation Browser .

Das gedruckte Ranking-Poster: Shoppingportale und Onlineshops 2011 ist im iBusiness Shop Relation Browser zu bestellen.

(AutorIn: Heinke Shanti Rauscher )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?