Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
Verantwortliche in Agenturen und Dienstleistungsunternehmen tauschen sich aus über aktuelle Herausforderungen bei der Entwicklung ihres Unternehmens. iBusiness Thinktanks sind exklusive virtuelle Gesprächsrunden auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren

30 Jahre WWW: Kostenlose Onlinekurse erklären Grundlagen des Internets

02.09.2021 Anlässlich des 30. Geburtstags des World Wide Web (WWW) startet das Hasso-Plattner-Institut eine Serie von drei kostenlosen Onlinekursen, die zur digitalen Aufklärung beitragen sollen.

 (Bild: Gerd Altmann auf Pixabay)
Bild: Gerd Altmann auf Pixabay
Die jeweils zweiwöchigen Angebote sollen Internet-NutzerInnen zu "WWW-Profis" machen. Weit über 2.000 Personen haben sich laut dem Potsdamer Hasso-Plattner-Institut zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser für die kostenlose Onlinekurse bereits eingeschrieben, die am 1. September auf seiner Lernplattform openHPI starteten. Der erste Kompaktkurs befasst sich mit dem Thema "Wie das Web technisch funktioniert" zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Auch nach dem Start kann man sich noch anmelden.

Die drei Kompaktkurse werden von HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel'Christoph Meinel' in Expertenprofilen nachschlagen geleitet, Inhaber des Lehrstuhls Internet-Technologien und -Systeme. "Als Tim Berners-Lee am 6. August 1991 Wissenschaftlerkollegen im Diskussionsforum Usenet sein Konzept der durch Hyperlinks verbundenen Webseiten vorstellte, hat er - ohne es genau vorherzusehen - den Weg zu einem Massenmedium geebnet, das die Welt revolutionär veränderte", erklärt der Potsdamer Informatiker. Mittlerweile surfen nach Meinels Angaben mehr als vier Milliarden Menschen im Internet nach dem WWW-System - allerdings meist ohne dessen Funktionsweise genau zu durchschauen.

Kursserie soll zur digitalen Aufklärung beitragen

Auch der zweite Kurs unter dem Motto "Programmieren fürs Web" zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser soll deshalb zur digitalen Aufklärung beitragen, er startet am 22. September. Das dritte und abschließende Angebot der Kursreihe trägt den Titel "Wegweisende Anwendungen im Web" zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Hier stehen ab 13. Oktober die Suchmaschinen-Nutzung sowie das Einkaufen, Bezahlen und Lernen im Netz im Vordergrund.

Wer einen oder mehrere dieser deutschsprachigen openHPI-Kurse erfolgreich absolviert, erhält einen Leistungsnachweis des Potsdamer Instituts - sowohl in Schriftform als auch als Open Badge. Auch eine Prüfung über den Stoff ist möglich, für ein qualifiziertes Zertifikat. Zur Zielgruppe gehören laut Kursleiter "alle Interessierten, die gerne über Digitalisierungsthemen diskutieren, vielleicht mit Sorge einige Entwicklungen im World Wide Web verfolgen und verstehen möchten, welche Technologien hinter dem Netz stecken". Für die Beschäftigung mit Lehrvideos, Selbsttests und Hausaufgaben sowie für Diskussionen im Kursforum sollten die Teilnehmenden mindestens drei bis sechs Stunden pro Woche einkalkulieren - je nach Vorkenntnissen und persönlichen Lernzielen.

(AutorIn: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Firmen / Sites:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?