Herausforderungen der digitalen Transformation und die Veränderung der Rolle des Digitalverantwortlichen in mittelständischen und großen Unternehmen ist Thema dieses iBusiness Thinktanks, einer exklusiven virtuelle Gesprächsrunde auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Owned-Media-Zeitenwende: Was es wirklich bedeutet, wenn Daimler seinen Blog aufgibt
Bild: PIRO4D / Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Marken, die Medien mit eigenen Reichweiten werden, brauchen immer weniger die Hilfe von Newsportalen, Ad-Netzwerken oder Verlagsprodukten.
Viel ist über das Ende des Daimler-Blogs zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser geschrieben worden, viel Bedauern war im Spiel und häufig fiel die Frage, ob der Wechsel vom Blog zum Firmen-Magazin nun als ein Menetekel für die Zukunft des Corporate-Bloggings zu sehen sei? Uninteressant ist diese Fragestellung nicht, geht aber am eigentlichen Kern dessen vorbei, was geschehen ist. Denn das Aus des Blogs ist weniger ein Verdikt über die Coporate-Blog-Zukunft als über die Entwicklung und Evolution von Content Marketing an sich. Aber weitgehend unbeachtet blieb, dass die Magazin-Gründung von Daimler zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser ganz anderen Menschen Sorgen machen sollte als den Bloggern. Tatsächlich zeichnet sich hier eine Entwicklung ab, die vor allem neue Konkurrenz für die neuen und klassischen Medien bedeutet: Von der Zeitung über die Newsportale bis zum Advertising-Netzwerk.

Nach über 12 erfolgreichen Jahren voller Auszeichnungen beendet Daimler seinen Blog und setzt nun auf ein Magazin. Das ist kein Kurswechsel, sondern vor allem eine natürliche Weiterentwicklung, die sich in allen erdenklichen Marketing-Disziplinen beobachten lässt: Man probiert verschiedene Strategien aus, schließlich findet man seinen Weg und dies geht meistens mit einer Verknappung der Kanäle und Instrumente einher. Im Social-Media-Marketing macht man irgendwann nicht mehr ein bisschen auf allen Kanälen, sondern pflegt die Präsenzen, die auch wirklich die Zielgruppe erreichen oder im Af

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?