Co-Pilot 'Chat-GPT': Die Kunst automatisierter Produktbeschreibungen Hier anmelden
Wie Sie effizient automatisierte Produktbeschreibungen erstellen und damit Zeit und Geld sparen. Erfahren Sie es in diesem Vortrag.
Hier anmelden
Warum personalisierte Ansprache heute Beziehungen braucht Jetzt anmelden
Erfahren Sie, wie Sie Sie mit R-Commerce Datenhoheit, Technologie, Echtzeitkommunikation und Kundenbedürfnisse verbinden, um nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen.
Jetzt anmelden

Amazon verbannt Plastikverpackungen

23.11.2021 Onlinehändler Amazon will künftig weitgehend auf Plastikverpackungen verzichten und für kleine Lieferungen auf Versandtaschen auf Papierbasis umstellen.

 (Bild: Amazon)
Bild: Amazon
Bis Ende 2021 soll die Umstellung abgeschlossen sein, teilte die deutsche Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser -Zentrale am Montag mit. Der Plastik-Bann gelte sowohl für die Produkte, die im eigenen Amazon-Shop verkauft werden als auch für die externen Händler, die über den Marktplatz den Versandservice des US-Konzerns in Deutschland nutzen. Kleinere Lieferungen verschickt Amazon künftig in Versandtaschen und -tüten auf Papierbasis, nur noch größere Artikel werden in Kartons aus Wellpappe geliefert.

Der Konzern reagiere mit dem weitgehenden Plastikverzicht auf Kritik von Umweltschützern und -organisationen, wie unter anderem Spiegel Online zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser berichtet. Sie werfen dem ECommerce-Marktführer seit Jahren vor, zu viel Plastikmüll zu produzieren und so für die Verschmutzung der Meere mitverantwortlich zu sein.
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema:
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: