Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie in anhand eines konkreten Projektbeispiels, wie wie Sie Datensilos aufbrechen und eine integrierte Datensicht auf sämtliche Datenströme erhalten - angefangen bei der Fragestellung »The reason why« über den eigentlichen Ablauf bis zum Erkenntnisgewinn.
Zum Programm des Webinars
Erfahren Sie am Beispiel von Dräger als ein international führendes Unternehmen auf den Gebieten der Medizin- und Sicherheitstechnik wie Webshops die Intensivierung bestehender und Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen mit Kunden und Vertriebspartnern unterstützen.
Zum Programm des Webinars

Weihnachten nicht ohne Handy

09.12.2019 Stille Nacht, heilige Nacht - das gilt nur für die Wenigsten. Grade mal einer von sechs Deutschen macht an Weihnachten im Beisein der Familie sein Handy bzw. Smartphone aus. Fast neun von zehn Kinder müssen im Beisein von Eltern/Großeltern mit dem Handy konkurrieren.

 (Bild: geralt/Pixabay)
Bild: geralt/Pixabay
Jeder Zweite stellt sein Mobiltelefon zumindest auf lautlos (49 Prozent). Das ergab eine aktuelle, repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser unter 2.057 Bundesbürgern im Auftrag von Friendsurance zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Selbst bei den Befragten römisch-katholischen und evangelisch-lutherischen Glaubens schaltet nur jeder Fünfte (19 bzw. 20 Prozent) sein Handy komplett ab. Am wenigsten kommen die Hamburger an den Weihnachtsfeiertagen ohne Telefon aus. Grade mal 6 Prozent von ihnen stellen ihr Gerät aus, 44 Prozent auf stumm und 33 Prozent stellen es sogar laut - einer der höchsten Werte deutschlandweit. Am größten scheint der Wunsch nach Ruhe und Frieden dagegen im Saarland zu sein. Dort schalten 24 Prozent ihr Mobiltelefon ganz aus.

Wo feiert man Weihnachten ohne Handy?
  1. Saarland: 24,0 Prozent
  2. Thüringen: 22,5 Prozent
  3. Niedersachsen: 17,9 Prozent
  4. Baden-Württemberg: 17,4 Prozent
  5. Rheinland-Pfalz: 16,80 Prozent
  6. Nordrhein-Westfalen: 16,78 Prozent
  7. Berlin: 16,4 Prozent
  8. Hessen: 16,3 Prozent
  9. Bayern: 16,0 Prozent
  10. Mecklenburg-Vorpommern: 15,6 Prozent
  11. Sachsen: 12,7 Prozent
  12. Brandenburg: 12,3 Prozent
  13. Schleswig-Holstein: 12,2 Prozent
  14. Sachsen-Anhalt: 9,9 Prozent
  15. Bremen: 8,8 Prozent
  16. Hamburg: 5,9 Prozent

27 Prozent der Deutschen haben ihr Handy oder Smartphone permanent an. Besonders hoch ist dieser Wert mit 38 Prozent bei jungen Befragten zwischen 18 und 34 Jahren und nimmt mit steigendem Alter ab (33 Prozent bei den 35- bis 44-Jährigen, 24 Prozent bei den 45- bis 54-Jährigen und 20 Prozent bei den über 55-Jährigen).

Komplett aus: Eher im Kino als beim Sex

Zu den seltenen Situationen, in denen die Deutschen ihr Handy bzw. Smartphone abschalten, zählt neben Kinobesuchen (30 Prozent) und Nachtschlaf (28 Prozent) auch noch Sex. Doch selbst in den intimsten Momenten lässt die Mehrheit der Deutschen ihr Mobiltelefon eingeschaltet. Nur 27 Prozent stellen es aus, 51 Prozent lassen es an (40 Prozent auf lautlos und 11 Prozent laut) und 22 Prozent machen keine Angabe. Dabei fällt auf, dass Verheiratete ihr Handy beim Sex mit 33 Prozent sehr viel häufiger abstellen als Ledige mit 18 Prozent.

TOP 10: Wann machen die Deutschen ihr Handy aus?
  1. Im Kino: 30 Prozent
  2. Beim Nachtschlaf: 28 Prozent
  3. Beim Sex: 27 Prozent
  4. Beim Essen in Gesellschaft: 18 Prozent
  5. An Weihnachten mit der Familie: 16 Prozent
  6. Bei der Arbeit: 13 Prozent
  7. Im Urlaub: 12 Prozent
  8. Im Beisein meiner Kinder/Enkel: 12 Prozent
  9. Im Auto während der Fahrt: 10 Prozent
  10. An meinem Geburtstag: 6 Prozent

Im Zusammensein mit den eigenen Kindern oder Enkeln machen grade mal 12 Prozent der Befragten ihr Handy aus. Besonders niedrig ist dieser Wert in Berlin mit lediglich 5 Prozent. Darüber zeigt die Umfrage, dass je besser der Schulabschluss eines Befragten, desto niedriger ist die Bereitschaft im Beisein der Kinder auf mobile Kommunikation zu verzichten: Bei den Befragten mit Hauptschulabschluss sind 15 Prozent dazu bereit, mit Realschulabschluss 13 Prozent und mit Abitur nur noch 10 Prozent. Jeder dritte Befragte (39 Prozent) stellt sein Mobiltelefon in Anwesenheit der Kinder immerhin stumm.

(Autor: Christina Rose )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.12.2019:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?