Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10er Set für alle Digitalen zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

Marketing-Entscheider fürchten Amazon als stärksten Konkurrenten

11.12.17 Rund 70 Prozent der Marketing-Entscheider aus dem Retail-Bereich sehen in Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen einen ernstzunehmenden Konkurrenten bzw. den (zukünftigen) Hauptkonkurrenten. Dies gaben Marketing-Entscheider in einer Umfrage des Marktforschungsinstitut Research Now zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Zusammenarbeit mit Territory zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser an.

 (Bild: SXC.hu/Jeff Osborn)
Bild: SXC.hu/Jeff Osborn
Drei von vier befragten Entscheidern betonen, sie besäßen aktuell die richtige Strategie, um gegen Amazon wettbewerbsfähig zu sein. Doch speziell im stationären und Omnichannel-Handel liegen klare Defizite offen. So geben 40 Prozent der Befragten an, sie hätten keine Strategie zur Digitalisierung ihrer Filialen. Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren im Kampf gegen Amazon & Co. zählen sie dabei neben dem Ausbau der Regionalität ihrer Produkte (46 Prozent), das Angebot besonderer Services (44 Prozent) und die Stärkung der Eigenmarke (34 Prozent).

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
In einer Umfrage im August 2017 gaben von 100 Marketingentscheidern aus Handelsunternehmen 38 Prozent an, Amazon sei ihr Hauptkonkurrent, rund ein weiteres drittel der befragten gab an, es könne dazu werden bzw. sei ein ernstzunehmender Wettbewerber.
(chart: obs/TERRITORY/Quelle: Bestseller)
Ein Großteil der Entscheider sieht dabei vor allem in Content Marketing einen wichtigen Hebel, um Unternehmensziele wie eine Neukundengewinnung oder Aufmerksamkeitssteigerung zu erreichen: So messen 64 Prozent der Befragten der Disziplin eine hohe Relevanz im Kommunikations-Mix bei, 33 Prozent bezeichnen Content Marketing sogar als den zentralen Wettbewerbsfaktor.

Im Zeitraum vom 11. bis 16. August wurden für die Online-Studie "Die Rolle von Content im Kontext der Digitalisierung des Handels" 100 Marketing-Entscheider zum Wettbewerb im E-Commerce befragt. Neben Online- (38 Prozent) und Multichannel- (25 Prozent) wurden auch stationäre Händler (37 Prozent) aus allen Branchen befragt.

(Autor: Susanne Steiger )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.12.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?