Stellen Sie sich vor, Sie haben Ihren neuen B2B Online-Shop gestartet, aber Ihre Kunden kaufen nicht. - Woran hat's gelegen? Was haben Sie übersehen? Welche typischen Kundenanforderungen haben Sie möglicherweise außen vorgelassen? Erfahren Sie in diesem Webinar u.a. welche Top-Herausforderungen Sie für Ihre Planung und für den erfolgreichen Launch/Relaunch Ihres B2B-Shops kennen sollten.
Jetzt kostenlos anmelden
Herausforderungen der digitalen Transformation und die Veränderung der Rolle des Digitalverantwortlichen in mittelständischen und großen Unternehmen ist Thema dieses iBusiness Thinktanks, einer exklusiven virtuelle Gesprächsrunde auf C-Level.
Jetzt bewerben

Amazon erzielt Rekordgewinn im ersten Quartal

03.05.2021 Der weltgrößte Onlinehändler zählt zu den großen Gewinnern der Corona-Krise. Mit einen Gewinn in Höhe von über 8 Milliarden Dollar erzielte der Konzern einen neuen Rekord. Der Prime Day soll 2021 schon im Juni stattfinden.

Mehr zu tun in der Coronakrise: Amazon-Mitarbeiter mit Mundschutz. (Bild: Amazon)
Bild: Amazon
Mehr zu tun in der Coronakrise: Amazon-Mitarbeiter mit Mundschutz.
Nach der Google-Mutter Alphabet Relation Browser legt auch Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser glänzende Zahlen für das erste Quartal 2021 vor. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 44 Prozent auf 108,5 Milliarden Dollar (89,5 Mrd Euro) zu, wie der Konzern mitteilte zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Der Gewinn stieg um mehr als das Dreifache auf 8,1 Milliarden Dollar. Damit verdiente der Onlineriese mehr als je zuvor und übertraf die Markterwartungen deutlich.

Amazon profitiert enorm von dem anhaltenden Internetshopping-Boom in der Coronapandemie - insbesondere in Nordamerika, wo staatliche Finanzhilfen in Billionenhöhe den Konsum ankurbelten. Außerdem floriert das Geschäft mit Cloud Computing, die unter anderem Airbnb, McDonald's, Disney, Volkswagen oder auch die Deutsche Bundesliga und die Formel 1 nutzen. Die Erlöse von Amazon Web Services (AWS) zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser wuchsen um 32 Prozent auf 13,5 Milliarden Dollar. Der Betriebsgewinn der Sparte stieg um mehr als 35 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Das Cloud-Geschäft von Google steigerte im selben Zeitraum den Umsatz um 46 Prozent auf gut vier Milliarden Dollar. Zugleich fuhr die Sparte jedoch einen operativen Verlust von 974 Millionen Dollar ein. Ein Jahr zuvor waren es noch 1,7 Milliarden Dollar Verlust bei 2,8 Milliarden Dollar Umsatz.

Im Geschäft mit Online-Werbung verbuchte Amazon sogar ein noch stärkeres Plus. Die Werbeeinnahmen stehen für den größten Teil der Rubrik 'andere Umsätze' und die wuchs im ersten Quartal um 73 Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar.

Der Abo-Dienst Prime konnte die Marke von 200 Millionen Kunden knacken. Anfang 2020 hatten 150 Millionen Menschen den Dienst abonniert, der Zugang zu kostenlosem Versand und Streaming-Diensten bietet. Sie profitieren außerdem von Rabatten beim Prime Day, der diesmal schon im zweiten Quartal stattfinden soll. Traditionell fand das Shopping-Event bisher später im Jahr statt.

Amazon rechnet weiterhin mit guten Geschäften und stellt für das zweite Quartal 2021 einen Betriebsgewinn von bis zu 8,0 Milliarden Dollar in Aussicht - trotz pandemiebedingter Sonderkosten in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar. Der Konzern rechnet zudem mit einem Umsatzwachstum zwischen 24 und 30 Prozent auf bis zu 116 Milliarden Dollar.

Amazon kündigte im Geschäftsbericht an, seine jährliche Online-Rabattschlacht Prime Day diesmal im zweiten Quartal veranstalten zu wollen. Einen konkreten Termin nannte der Konzern zunächst jedoch nicht. Eigentlich findet das Shopping-Spektakel traditionell erst etwas später im Jahr statt.

(AutorIn: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?