In dieser virtuellen Konferenz erfahren E-Commerce- und Marketing-Entscheider, wie sie Daten und maschinelle Intelligenz effizient und machbar anwenden können.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

 (Bild: )
Bild:

Executive Summary 15-16/2004

16.08.04

  • Dienstleistungs-Marketing: Eine neue Studie hat herausgefunden, wie Interaktiv-Dienstleister die Marketingfehler ihrer Konkurrenten vermeiden können.
  • Intelligente Videosysteme: Brillen als Multimedia-Endgerät versprechen gute Geschäfte
  • Öffentliche Ausschreibungen: Wie man erfolgreich öffentliche Etats an Land zieht. Mit Checklisten und Insider-Informationen von erfahrenen Ausschreibungs-Profis
  • Durchclick: Eine fast perfekte Website
  • ISO-Zertifizierung: Wann sich das Qualitätssiegel für Dienstleister lohnt
  • Interaktive Lieblingskunden: Für welche Kunden die Branchen besonders gerne arbeitet. Und warum

Bild:

Intelligente Videosysteme: Die Zukunft trägt Brille

Ob zum Flirten, beim Tagebuch schreiben oder auf der Arbeit: Demnächst sollen intelligente Brillen ihren Trägern den Alltag erleichtern. Für Multimediaagenturen kann sich dabei ein neues Geschäftsfeld ergeben.
Weiterlesen

Newslog: Die Analysen von August 2004


Weiterlesen
Bild:

Marketing für Interaktiv-Agenturen: Richtungsloses Gestöpsel

Erstaunliches hat die iBusiness-Studie 'Dienstleistungsmarketing in der Multimedia-Industrie' gezeigt. Statt kräftig auf die Pauke zu schlagen, verhalten sich die meisten Interaktivagenturen ruhig und gehen unauffällig ihrer Arbeit nach. 'Business as usual' und 'nur nicht auffallen' sind die Branchendevisen und das spiegelt sich im Unternehmensmarketing wieder. Durch gezielte Marketingstrategien können aktive Agenturen jetzt einen Marktvorteil gewinnen.
Weiterlesen
Bild:

Öffentliche Ausschreibungen: Auftragsakquise leichter gemacht

Multimedia-Dienstleister, die sich zum ersten Mal für einen öffentlichen Auftrag bewerben, haben zwei Probleme: Fehlende Referenzen und Mitbewerber, die solche haben. Doch mit ein wenig Geduld und einigen Tricks kann der Sprung in einen der derzeit lukrativsten Märkte gelingen.
Weiterlesen
Bild:

Durchclick: Eine fast perfekte Site

Die Internetseite Auswaertiges-Amt.de könnte sie sein: eine dieser Leidenschaften meines Seins. Und eines meiner größten Leiden.
Weiterlesen
Bild:

ISO-Zertifizierung für Interaktiv-Dienstleister

In Zeiten, in denen Qualität in der Kundenkommunikation immer wichtiger wird und Banken die Messlatte zur Vergabe von Krediten immer höher legen, bekommt die dahin dümpelnde Diskussion um Qualitätsstandards neuen Auftrieb. Eine Zertifizierung nach ISO-Norm ist da eine Option für Multimedia-Dienstleister - mit praktischen Nebeneffekten.
Weiterlesen
Bild:

Die Lieblingskunden der Multimedia-Dienstleister

Gute Noten als Kunden von Multimedia-Dienstleistern bekommen neben der multimedial aktivsten Branche, der Industrie, die unterhaltenden Branchen wie Fernsehen, Sport und Touristik. Schlecht hingegen schnitten Auftraggeber aus der Politik, den Kirchen und den Behörden ab.
Weiterlesen
Bild:

Schnell im Bizz: Koalition für den ELearning-Branchenselbstmord

Die interaktive Lernbranche hat beschlossen, dass sie bislang zu viel Geld verdient hat. Deswegen überlässt sie die Entwicklung von Anwendungen in Zukunft ihren Kunden.
Weiterlesen
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks