In dieser virtuellen Konferenz erfahren E-Commerce- und Marketing-Entscheider, wie sie Daten und maschinelle Intelligenz effizient und machbar anwenden können.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

 (Bild: )
Bild:

Executive Summary 05-06/2005

08.03.05

  • Barrierefreies Webdesign: Warum es sich für alle Online-Shops lohnt und wie man es einem Kunden mathematisch beweisen kann
  • Schlachtfeld Wohnzimmer: Wie die Computerindustrie den klassischen Unterhaltungselektronik-Anbietern Marktanteile wegschnappen will
  • Interaktiv-Dienstleister: Wie sich im letzten Jahr der Markt entwickelt hat und welche Gefahren für Agenturen drohen
  • Trend Home-Entertainment: Wie mit WLAN im Konsumentenmarkt in Zukunft Umsatz gemacht werden soll
  • Trend mobile Datendienste: Welche Services in Zukunft begehrt sein sollen
  • Trend VoIP: Wo das Raumschiff Internet-Telefonie dieses Jahr endgültig landen wird.
  • Trend CMS: Wie sich der Contentmanagement-Markt im nächsten Jahr verändern wird
  • Trend RFID: Wie Dienstleister davon profitieren werden, dass aus einer Technik ein Markt wird
  • Alfa Romeo: Wie ein Anbieter seine Marke im Internet ruiniert

Newslog: Die Analysen von März 2005


Weiterlesen
Bild:

Barrierefreies Webdesign: Warum es sich für alle Online-Shops lohnt

Renommee, bessere Usability und eine Menge zusätzlicher Kunden: Gerade im Bereich E-Commerce sprechen viele Argumente für barrierefreies Webdesign. Die ersten Onlinehändler profitieren bereits davon.
Weiterlesen
Bild:

IT-Industrie greift nach dem UE-Markt: Schlachtfeld Wohnzimmer

Sinkende Aussteller- und Besucherzahlen zwingen die CeBIT zu einem erneuten Strategiewechsel. Nach Ende des Auslagerexperiments 'CeBIT Home‘ hält jetzt wieder verstärkt Konsumelektronik Einzug in die Messehallen. Das digital vernetzte Wohnzimmer steht im strategischen Mittelpunkt der Messe, die damit unter anderem der IFA das Fürchten lehren will.
Weiterlesen
Bild:

Interaktiv-Dienstleister 2004: Die Emanzipation des Kunden

Das Multimedia-Knowhow bei den Unternehmen wächst. Immer mehr Kunden realisieren Interaktiv-Projekte entweder intern oder mit Hilfe von spezialisierten Freelancern. Eine Folge: Es gibt zwar mehr Dienstleister, aber die setzten 2004 im Durchschnitt weniger um.
Weiterlesen
Bild:

Alfaromeo.de: La bellezza non basta - oder wie man echten Alfisti online den Spaß verderben kann

Man sollte meinen, dass eine Kultmarke zu einem entsprechenden Online-Erlebnis verpflichtet. Schade, dass die Website der italienischen Automarke diesem Anspruch nicht standhält.
Weiterlesen
Bild: Michael Poganiatz

Schnell im Bizz: Digitales Gewusel

Organisationsreformen werden durchgeführt, damit sich eine Organisation wieder ans richtige Leben anpasst. Der BVDW/DMMV hat eine solche erfolgreich zusammen mit seiner Namensänderung durchgeführt. Jetzt muss er aufpassen, dass er nicht zu erfolgreich ist.
Weiterlesen
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks