Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

iBusiness Executive Summary 09/2009

05.05.2009 In dieser Ausgabe des Trendletters iBusiness Executive Summary analysiert die iBusiness-Redaktion die Zukunftsperspektiven von CLoud Computing, holografischen Interfaces und virtuellen Gütern. Ausserdem spürt iBusiness den Trends bei der Onlinewerbung, bei Social Networks und dem Projektvertrieb nach.

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Bild: HighText Verlag

Schnell im Bizz: Hidden Agenda

Warum beleidigen so viele Entscheidungen den gesunden Menschenverstand? Vielleicht sind deutsche Interaktiv-Entscheider tatsächlich mit dem durchschnittlichen Intellekt eines Regenwurms gesegnet. Ich vermute aber, es liegt an etwas ganz anderem.
Weiterlesen
Bild: Ian Britton unter Creative Commons Lizenz by
Bild: Ian Britton

Cloud Computing und Mobile: Die Entwicklungstreiber des Web-2.0-Betriebssystems

Bei den großen Internet- und Telekommunikations-Konzernen hat der Wettlauf um die Datenwolke bereits begonnen. Dabei werden die Grenzen zwischen Desktop-PC und mobilen Endgeräten immer mehr aufgelöst. Doch hinter der Kombination aus mobilem Internet und Cloud Computing steckt mehr als nur ein optimierter Service für die Nutzer: Das Web-2.0-Betriebssystem.
Weiterlesen
Bild: Habboo

Virtuelle Güter: Warum Internetnutzer für eine Handvoll Pixel bezahlen

Mit virtuellen Gütern erwirtschaften Anbieter von Online-Rollenspielen bereits Millionenumsätze. iBusiness zeigt, wie das Geschäft mit Pixel-Blumen und virtuellen Rohstoffen funktioniert. Und warum hier ein Erlösmodell für soziale Netzwerke entsteht.
Weiterlesen
Bild: Christian Kudler/Photocase.com

Twitterndes Intranet: Microblogs in der Unternehmenskommunikation

Viele Unternehmen sind mittlerweile gezwungen, ihre internen Prozesse zu optimieren: Schnelle Kommunikation, übersichtliche Projektabwicklung und Knowledge-Management sind zentrale Herausforderungen in modernen Arbeitsabläufen. Microblogs können helfen, diese wichtigen Unternehmensziele umzusetzen.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/Kostya Kisleyko

Onlinewerbung: SEO- und SEM-Agenturen sind die Gewinner der Krise

Wenn die Weltwirtschaft stottert, Kurzarbeit das Land überzieht und im eigenen Portemonnaie das Geld nicht mehr so locker sitzt, überlegen sich die Nutzer sehr genau, für was und zu welchem Preis sie etwas anschaffen. Jetzt schlägt die große Stunde der Suchmaschinen im Internet. Wer seine Werbung auf diesen Kanal fokussiert, kann auch in der Krise weiter Geld verdienen.
Weiterlesen
Bild: Microsoft

Erfolgsfaktoren Social Networks: Aus den Fehlern der First Mover lernen

Kaum ein deutsches soziales Netzwerk steht so im Fokus der Öffentlichkeit wie StudiVZ. Schließlich zählt das Holtzbrinck-Netzwerk zu den First Movern auf dem deutschen Markt. Anhand der verpassten Chancen und gemachten Fehler wird deutlich, welche Anforderungen ein zeitgemäßes Social Network erfüllen muss.
Weiterlesen
Bild: Neteye

Sagen Sie mal: "Wie kommen Sie auf Platz 1 der schnellstwachsenden Unternehmen im New Media Service Ranking?"*

*Die Kommunikations-Agentur Neteye belegt im aktuellen New Media Service Ranking bei den am schnellsten gewachsenen Interaktiv-Dienstleistern ab einem Umsatz von 2,5 Millionen Euro den ersten Platz. Das Unternehmen konnte in einem Jahr seinen Umsatz um 75,2 Prozent steigern.

**Die Interaktivagentur Encurio wiederum hat mit einem Umsatzwachstum in Höhe von 435,7 Prozent den ersten Platz bei den am schnellsten gewachsenen Unternehmen unter 2,5 Millionen Euro erreicht.
Weiterlesen
Bild: face.com

Trend-Watch: Gesichtserkennung online

Fotos via Suchmaschinen aufzustöbern war bisher nur machbar, wenn das Bild entsprechend betitelt und verschlagwortet war. Das wird sich künftig ändern.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/Erkin Sahin

Technology-Watch: Holografisches Interface

Immer mehr technische Geräte, egal ob in der Kommunikation, der Industriemaschinen oder in der Unterhaltungselektronik, setzen Touchscreens als Nutzer-Interfaces ein. Eine Weiterentwicklung dieser Technik hin zu displaylosen Endgeräten und Maschinen ist die Bedienung via 3D-Hologramm.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks