Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

Parler will mit russischer Hilfe zurück ins Netz

19.01.2021 Das rechte Social-Media-Netzwerk Parler arbeitet offenbar mit Unterstützung russischer Unternehmen an seiner Rückkehr.

 (Bild: Mohamed Hassan/Pixabay)
Bild: Mohamed Hassan/Pixabay
Der Messenger-Dienst Parler zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , der als Sprachrohr für radikale Trump-Anhänger, Fanatiker und Verschwörungstheoretiker gilt, hat offenbar Unterstützung aus Russland. Am Montag konnte die Website wieder online gehen - wenn auch nur mit einer Botschaft des Parler-Gründers John Matze 'John Matze' in Expertenprofilen nachschlagen , in der dieser die Wiederherstellung des Dienstes versprach.

Interesse weckte aber vor allem die genutzte technische Infrastuktur: Diese wurde von der Firma DDos-Guard zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser bereitgestellt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser unter Berufung auf einen Internetexperten. DDos-Guard wird von zwei Russen geleitet, die bereits für die russische Regierung gearbeitet haben und in der Vergangenheit durch die Unterstützung rassistischer Websites auffielen.

Nach den Ausschreitungen im US-Captiol hatten Apple zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Google zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser die Parler-App aus ihren App-Stores verbannt. Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hatte das Hosting des Dienstes aufgekündigt. Die Anwendung war dadurch offline.

(Autor: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Tags:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken