Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Auf dem Weg zur perfekten Personalisierung sollte man sich von Bauchentscheidungen trennen und stattdessen datenbasierte Personalisierungs-Strategien weiterentwickeln. Unser Webinar zeigt Ihnen fünf Methoden, die jede KI-Strategie erfolgreicher machen.
Zum Programm des Webinars
An zwei Tagen liefert Ihnen Virtuelle Trendkonferenz Hintergründe zu Marketing und E-Commerce 2020.
Jetzt kostenlos vorregistrieren

Justizministerin: Vorratsdatenspeicherung ist verzichtbar

22.03.2010 Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Sabine Leutheusser-Schnarrenberger auf Xing nachschlagen (FDP) sieht eine Vorratsspeicherung von Telekommunikationsdaten nicht als zwingend an: "Andere Staaten kommen ohne Vorratsdatenspeicherung aus, zum Beispiel die USA" , sagte sie dem Hamburger Abendblatt zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Dort werde die sogenannte Quick-Freeze-Methode angewendet, das Einfrieren der Daten bei vorliegendem Verdacht.

(Autor: Peter Koller )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.03.2010:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?