Durchschnittlich verdoppeln sich die Datenbestände alle zwei Jahre. Die Herausforderung: Wie können Unternehmen die Datenqualität und -integrität verbessern? Welche Rolle spielt dabei eine Stammdatenlösung? Erfahren Sie Strategien, notwendige Maßnahmen und Tools sowie Best Practices für eine maximale Datenqualität.
Jetzt kostenlos anmelden
Verantwortliche in Agenturen und Dienstleistungsunternehmen tauschen sich aus über aktuelle Herausforderungen bei der Entwicklung ihres Unternehmens. iBusiness Thinktanks sind exklusive virtuelle Gesprächsrunden auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren

DHL prognostiziert stark wachsendes B2B-Geschäft

31.03.2021 DHL Express erwartet bis 2027 eine Umsatzsatzsteigerung im B2B E-Commerce um über 70 Prozent auf 20,9 Billionen US-Dollar. Die Covid-19-Pandemie treibt digitale Transformation und führt zu deutlich beschleunigtem Wachstum.

 (Bild: Wilfried Pohnke auf Pixabay)
Bild: Wilfried Pohnke auf Pixabay
Der Logistikdienstleister DHL Express prognostiziert in einem Whitepaper "The Ultimate B2B E-commerce Guide: Tradition is out. Digital is in. zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser " für die kommenden Jahre ein starkes Wachstum des weltweiten B2B E-Commerce Marktes: bis 2025 werden 80 Prozent aller B2B-Geschäfte zwischen Lieferanten und professionellen Einkäufern über digitale Kanäle erfolgen. Haupttreiber des weltweiten E-Commerce Wachstums sind die beschleunigte Digitalisierung infolge der Covid-19-Pandemie und das sich grundsätzlich veränderte Kaufverhalten der technikaffinen Generation Y, die mittlerweile mehrheitlich auch die professionellen Kaufentscheidungsprozesse in Unternehmen prägt.

Die für die Zukunft prognostizierte Entwicklung des B2B-Sektors, zeichnet sich bereits im starken Anstieg des B2C E-Commerce der vergangenen Jahre ab. Hier konnte DHL Express, vor allem während der Hochsaisons, beispielsweise zu Ostern und Weihnachten sowie an solchen Mega-Shopping-Tagen wie "Black Friday" oder "Cyber Monday", enorme Wachstumsraten verzeichnen. Insgesamt stiegen dadurch im vergangenen Jahr die E-Commerce Sendungsvolumen im B2C-Geschäft innerhalb des weltweiten DHL Express Netzwerks um 40 Prozent.

Wachstumsschub im E-Commerce infolge der Corona-Pandemie

Nicht nur der B2C E-Commerce erlebte aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung und des veränderten Kaufverhaltens der Konsumenten einen Wachstumsschub. Schon zu Vorpandemiezeiten, in 2019, stiegen auch die weltweiten Umsätze von B2B E-Commerce-Websites und -Marktplätzen um 18,2 Prozent auf 12,2 Billionen US-Dollar und übertrafen damit bereits die Marktgröße des Privatkunden-Sektors. Infolge der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Beschleunigung der Digitalisierung wird das weltweite B2B E-Commerce-Volumen bis 2027 sogar auf 20,9 Billionen US-Dollar geschätzt.

Enormes Potenzial im B2B E-Commerce auch durch Millennials getrieben

Das von DHL Express veröffentlichte Whitepaper identifiziert Faktoren, die sich beschleunigend auf das Wachstum des globalen B2B E-Commerce Marktes auswirken. Neben allgemeinen Trends wie Globalisierung und Digitalisierung sind die Prognosen maßgeblich auch auf die technikaffine Generation der Millennials zurückzuführen. Bereits heute gehen 73 Prozent aller professionellen B2B-Kaufentscheidungen auf das Konto dieser Altersgruppe. Die Erfahrungen der mit der Digitalisierung aufgewachsenen, heutigen Manager im B2C-Bereich führen zu einer ähnlich hohen Erwartung an B2B-Transaktionen. Dies führt bei Unternehmen dazu, in digitale Lösungen wie Verkaufsplattformen zu investieren, was gleichzeitig ein enormes Wachstumspotenzial bietet.

(AutorIn: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?