Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie anhand von konkreten Use Cases, wo Sie Ihr Optimierungspotenzial heben: von der Konzeption bis hin zur Architektur von konkreten Lösungen.
Zum Programm des Webinars
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern

Mytaxi macht sich unbeliebt: Taxifahrer sollen um Kunden bieten

09.01.2014 Die Taxi-Vermittlungsapp Mytaxi zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser macht sich mit einer neuen Funktion bei Taxifahrern unbeliebt: Die Fahrer können nun einstellen, wie viel Provision sie bereit sind, an die App-Betreiber für eine vermittelte Fahrt abzuführen. Wer am meisten bietet, erhält bei Kundenanfragen eher den Zuschlag.

Taxifahrer können einstellen, ob sie drei oder bis zu dreißig Prozent als Provision an Mytaxi abgeben wollen. Dann errechnet ein Algorithmus, wer den Zuschlag bekommt - und zwar basierend auf der Höhe der Provision, der Nähe zur Fahrtanfrage des Nutzers und Parametern wie Bewertungen des Fahrers, berichtet Netzwertig zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . In Taxifahrerforen zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser stößt die Funktion auf wenig Gegenliebe, dort befürchtet man nun ein Wettbieten um den Kunden.

Gleichzeitig schafft Mytaxi die Gebühr bei Kartenzahlungen ab - zuvor hatten die Fahrer 2,75 Prozent Transaktionsgebühr zahlen müssen.

(Autor: Sebastian Halm )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.01.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?