Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Heiße Luft ist zum Fönen da. Ihre E-Commerce-Lösung wählen Sie besser anhand von Fakten. Wir zeigen Ihnen in unserem Vortrag, wie Sie garantiert die Richtige finden.
Zum Vortrag anmelden
Risiko-Management im Marketing spielt auch immer mehr in Unternehmen eine Rolle. Wie man das Jahresverlustpotenzial berechnet und minimiert.
Programm ansehen
SEO: Wie Googles KI an Ihren Umsätzen sägt - und was Sie tun können
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Mittels Künstlicher Intelligenz wird Google immer besser darin, die Wünsche der Kunden zu bedienen. SEO muss sich wandeln. Statt Manipulation geht es um Kundenservice,
Der Begriff "Künstliche Intelligenz", oder kurz "KI", ist in aller Munde. Dabei orientieren sich die zumeist romantischen Vorstellungen an erfolgreicher Science-Fiction-Literatur. Wie stark der Fortschritt aber bereits Einzug in unseren Alltag genommen hat - und zwar spür- und messbar - das wird oftmals übersehen.

Wenn es um ein Unternehmen geht, welches sich mit dieser Thematik auskennt, dann ist das Google. Schließlich ist der Suchmaschinenbetreiber darauf angewiesen, die ungefähr 100.000 Suchanfragen, die in jeder Sekunde bearbeitet werden müssen, ordentlich zu beantworten. Würde dies nicht gelingen, dann wäre der Verkauf bezahlter Werbeplätze in den Suchergebnissen (Adwords), über die Google den größten Anteil seiner Umsätze generiert, undenkbar. Aus dieser Perspektive heraus ist es nachvollziehbar, dass Google alles daran setzt, die Wünsche seiner Nutzer zu erfüllen.

Doch was macht sie zufrieden? Wenn diese mit möglichst wenig Mühe zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse gelangen. Wenig Mühe bedeutet: wenig nachdenken, wenig Interaktion (klicken). Vor dem Hintergrund dieser Maxime ist Google bemüht, die gesuchten Informationen möglichst direkt im Suchergebnis anzuzeigen. Denn dann entfällt anstrengendes Suchen auf der Zielseite sowie ein weiterer Klick.

KI vs. Werbung

Ein Beispiel: Angenommen ein Google-Nutzer sucht eine spezielle Information. Er möchte wissen, wie lange Wasser in einer PET-Flasche haltbar ist. Des

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?