Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

BGH: Widerrufsrecht im E-Commerce hat seine Grenzen

13.10.16 Inwieweit Onlinekunden Produkte bestellen, zuhause ausprobieren und nach eingehendem Test wieder zurückschicken dürfen, hat jetzt der Bundesgerichtshof untersucht und kam zu dem Schluss: Die Rechte der Verbraucher haben Grenzen.

 (Bild: ElasticComputeFarm / Pixabay)
Bild: ElasticComputeFarm / Pixabay
Im konkreten Fall ging es um einen Kunden, der Katalysator online gekauft, ihn in sein Fahrzeug einbaut und anschließend eine Probefahrt unternommen hat. Da er angeblich mit dem Produkt nicht zufrieden war, wollte er den Katalysator unter Berufung auf das Widerrufsrecht zurückschicken. Die Frage war nun: Muss der Kunde dem Verkäufer Wertersatz leisten, weil der Warenwert des Katalysators gelitten hat?

Der Bundesgerichtshof entschied eindeutig: Ja, dem Verkäufer steht Wertersatz zu, da der Test des Katalysators nicht nur zur Verschlechterung der Ware geführt hat, sondern auch, weil der Kunde das Produkt im stationären Handel ebenfalls nicht so ausgiebig hätte testen können. Konkret heißt es in der Erklärung zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zum Urteil: "Eine solche Besserstellung des Verbrauchers im Onlinehandel ist weder vom nationalen noch vom europäischen Gesetzgeber beabsichtigt."

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.10.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?