Um seine sportlichen Ziele zu erreichen, braucht man einen guten Plan sowie einen motivierenden und verlässlichen Trainingspartner. Das gilt auch für die Digitalisierung. Erfahren Sie Insights über kleine Schritte und große Sprünge bei einem herausfordernden Digitalisierungs-Projekt.
Jetzt kostenlos anmelden
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

Umsatz: Plus 38 Prozent, Gewinn verdoppelt - das Amazon-Jahr 2020 in Zahlen

15.02.2021 Das Jahr 2020 war für Amazon ein Rekord-Geschäftsjahr: Der ECommerce-Gigant verdoppelte 2020 seinen Nettogewinn auf 21,3 Milliarden US-Dollar, der Umsatz stieg um ganze 38 Prozent auf 386 Milliarden US-Dollar.

Amazon Logistikzentrum Bad Hersfeld (Bild: Amazon)
Bild: Amazon
Amazon Logistikzentrum Bad Hersfeld
Dies zeigt eine Auswertung des Einzhandelsinstituts EHI zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . In Deutschland hält Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser mit einem Umsatz in Höhe von 29,6 Milliarden US-Dollar - umgerechnet knapp 25,9 Milliarden Euro. Darin enthalten sind die Provisionsumsätze, nicht aber das Handelsvolumen der Marktplatzteilnehmer. 2010 lag der Umsatz in Deutschland noch bei 5,3 Milliarden US-Dollar bzw. rund 4 Milliarden Euro. Bereits drei Jahre später knackte der Online-Händler erstmals die 10-Milliarden-Dollar-Marke (bzw. 7,9 Mrd. Euro) und kletterte im vergangenen Jahr schließlich auf fast 30 Milliarden US-Dollar (bzw. 25,9 Mrd. Euro).

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren


Weltweit erzielte Amazon im vergangenen Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 386 Milliarden US-Dollar nach 281 Milliarden US-Dollar im Vorjahr (338 Mrd. Euro bzw. 251 Mrd. Euro). Das entspricht einer Steigerung von gut 38 Prozent in Konzernwährung. Der Nettogewinn verdoppelte sich auf 21,3 Milliarden US-Dollar, umgerechnet 18,6 Milliarden Euro (2019: 11,59 US-Dollar, 10,4 Mrd. Euro). Umsatztreiber waren neben den Cloud-Services (AWS) vor allem das Marktplatz-, Prime- und Werbegeschäft. Amazon profitierte insbesondere von einem starken Weihnachtsquartal: Zwischen Oktober und Dezember erhöhten sich die Umsatzerlöse um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 126 Milliarden US-Dollar - umgerechnet rund 105 Mrd. Euro.

Maßgeblich Einfluss auf die positive Entwicklung von Amazon nahmen die Auswirkungen der Corona-Krise, die damit einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und das veränderte Verbraucherverhalten: Der Online-Kanal der Handelsunternehmen war zu einigen Phasen des Jahres und für viele Branchen der einzige, über den die Kundschaft zu erreichen war. Gleichzeitig kauften Kund:innen verstärkt online.

Im laufenden Quartal erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz zwischen 100 und 106 Mrd. US-Dollar. Das Betriebsergebnis wird voraussichtlich zwischen 3,0 und 6,5 Mrd. US-Dollar liegen, verglichen mit 4,0 Mrd. US-Dollar im ersten Quartal 2020.

(AutorIn: Dominik Grollmann )

Marktzahlen zu diesem Artikel:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?