Wie home24 mit eigenem Marktplatz Rekordumsätze erzielt Jetzt zum Webinar anmelden
Vanessa Ostertag, Director Marketplace bei home24, zeigt in diesem Webinar exklusiv, wie der Onlinehändler home24 seine eigene Plattform erfolgreich eingeführt hat und damit in Rekordzeit eine neue, schnell wachsende Umsatzsäule geschaffen wurde.
Jetzt zum Webinar anmelden
Kundenservice schnell aus der Cloud (Praxisbericht) Hier zum Vortrag anmelden
Es ist einfacher denn je, gelungenen Kundenservice aufzusetzen. Viele Unternehmen lösen ihre bestehende Infrastruktur ab und gehen den Weg in die Cloud. In diesem Praxisbericht von Markus Lill (Geschäftsführer @ Deliberate, Part of infinit.cx group) erfahren Sie, wie der Weg gelingt und was sich durch den Einsatz modernster Mittel ändert.
Hier zum Vortrag anmelden

Umsatz: Plus 38 Prozent, Gewinn verdoppelt - das Amazon-Jahr 2020 in Zahlen

15.02.2021 Das Jahr 2020 war für Amazon ein Rekord-Geschäftsjahr: Der ECommerce-Gigant verdoppelte 2020 seinen Nettogewinn auf 21,3 Milliarden US-Dollar, der Umsatz stieg um ganze 38 Prozent auf 386 Milliarden US-Dollar.

Amazon Logistikzentrum Bad Hersfeld (Bild: Amazon)
Bild: Amazon
Amazon Logistikzentrum Bad Hersfeld
Dies zeigt eine Auswertung des Einzhandelsinstituts EHI zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . In Deutschland hält Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser mit einem Umsatz in Höhe von 29,6 Milliarden US-Dollar - umgerechnet knapp 25,9 Milliarden Euro. Darin enthalten sind die Provisionsumsätze, nicht aber das Handelsvolumen der Marktplatzteilnehmer. 2010 lag der Umsatz in Deutschland noch bei 5,3 Milliarden US-Dollar bzw. rund 4 Milliarden Euro. Bereits drei Jahre später knackte der Online-Händler erstmals die 10-Milliarden-Dollar-Marke (bzw. 7,9 Mrd. Euro) und kletterte im vergangenen Jahr schließlich auf fast 30 Milliarden US-Dollar (bzw. 25,9 Mrd. Euro).

Preview von Umsatzentwicklung von Amazon Deutschland (2010 - 2020)

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness. Werden Sie Premium-Mitglied, um dieses Chart und viele tausend weitere abzurufen.

Jetzt Mitglied werden


Weltweit erzielte Amazon im vergangenen Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 386 Milliarden US-Dollar nach 281 Milliarden US-Dollar im Vorjahr (338 Mrd. Euro bzw. 251 Mrd. Euro). Das entspricht einer Steigerung von gut 38 Prozent in Konzernwährung. Der Nettogewinn verdoppelte sich auf 21,3 Milliarden US-Dollar, umgerechnet 18,6 Milliarden Euro (2019: 11,59 US-Dollar, 10,4 Mrd. Euro). Umsatztreiber waren neben den Cloud-Services (AWS) vor allem das Marktplatz-, Prime- und Werbegeschäft. Amazon profitierte insbesondere von einem starken Weihnachtsquartal: Zwischen Oktober und Dezember erhöhten sich die Umsatzerlöse um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 126 Milliarden US-Dollar - umgerechnet rund 105 Mrd. Euro.

Maßgeblich Einfluss auf die positive Entwicklung von Amazon nahmen die Auswirkungen der Corona-Krise, die damit einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und das veränderte Verbraucherverhalten: Der Online-Kanal der Handelsunternehmen war zu einigen Phasen des Jahres und für viele Branchen der einzige, über den die Kundschaft zu erreichen war. Gleichzeitig kauften Kund:innen verstärkt online.

Im laufenden Quartal erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz zwischen 100 und 106 Mrd. US-Dollar. Das Betriebsergebnis wird voraussichtlich zwischen 3,0 und 6,5 Mrd. US-Dollar liegen, verglichen mit 4,0 Mrd. US-Dollar im ersten Quartal 2020.
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema:
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema:
Relation Browser Tags/Schlagwörter und Unternehmen: