Expert Talk: "Close the loop! Wie aus Produktdaten Product Experience wird" Video-Podcast ansehen
Product Experience statt simpler Beschreibungstexte: Wer mit Produktinformationen arbeitet und dabei Nutzer-Feedback und Channelsignale berücksichtigt, kann ein fortschrittliches Kundenerlebnis gestalten. Wie das genau funktioniert, erklärt Contentserv-Chef Michael Kugler im iBusiness Expert Talk. Video-Podcast ansehen
Holen Sie sich Ihr 'iBusiness Executive Briefing' kostenlos iBusiness Daily mit Executive Briefings abonnieren
Abonnieren Sie den den 'iBusiness Daily Newsletter' und bekommen Sie zweimal wöchentlich das umfassende 'iBusiness Executive Briefing' kostenlos zugemailt: .
iBusiness Daily mit Executive Briefings abonnieren
 (Bild: Peter Ahrend/Pixabay)
Bild: Peter Ahrend/Pixabay
iBusiness Executive Briefing 27. 06. 2024

Die Agentur-Disruption ist da

27.06.2024 - Vor über einem Jahr habe ich an dieser Stelle vor einer neuen Disruptionswelle gewarnt, die auf die Digitalagenturen zurollt. Ich habe mich geirrt. Inzwischen sind alle Agenturen betroffen.
Die deutsche PR-Branche diskutiert aktuell, wie ich lernen durfte, aktuell die Frage, welche Auswirkungen KI auf PR-Agenturen hat. Kommen Jobverluste? Oder müssen die Agenturen einfach nur genug in KI-Schulung investieren und alles geht so weiter wie bisher?

Ich glaube, alle Agenturen müssen sich diesen Fragen stellen - nur ist die Frage "KI oder Agentur" falsch. Es geht um nicht weniger als die Disruption des Agenturgeschäfts an sich. Über die Digitalagenturen sind bislang drei Disruptionswellen Relation Browser hinweggerollt:
  • Die erste Welle - der CMS-Siegeszug - beendete in den frühen Nullerjahren die Webseiten-Goldgräberzeit, als Internet-Agenturen gutes Geld damit verdienten, indem sie jegliche Änderung auf einer Website berechnen durften.
  • Bei der zweiten Welle in den frühen 2010er Jahren beenden Billig-Webshopsysteme die wunderbare KMU-Welt der teuren Shopsoftware-Installation.
  • Und als dritte Welle sorgte globales Outsourcing über Fiverr, E-Lance/Upwork und andere dafür, dass Unternehmen den globalen Zugriff auf preiswerte Freelancer in aller Welt erhielten.

KI-Tools für Bild, Text und Video bilden meiner Meinung nach die vierte Welle. Sie ersetzen kei

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Zusätzlich erhalten Sie ein Abrufkontingent für fünf Premium-Analysen plus eine weitere pro Kalendermonat kostenfrei.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: